Der neue Red Bull RB13 ist da und bietet auf den ersten Blick nur wenig Überraschungen. Einzig die Nase sticht heraus.

Viel gibt es vom neuen RB13 bisher noch nicht zu sehen. Red Bull hat nur diesen Teaser veröffentlicht. Keine Detailfotos, bisher. Die liefern wir nach, wenn sie da sind.

Was man im Standfoto erkennen kann: Der RB13, den man sehen kann, ist nur teilweise das neue Autos. Es fehlen sämtliche Barge Boards an den Seiten. Da alle auf komplexe Formen an der Stelle setzen, kann man davon ausgehen, dass sich auch Red Bull hier etwas wird einfallen lassen haben, was man aber noch nicht zeigen möchte.

Auffallend ist die neue Nase mit der Öffnung vorne. Die Luft, die dort reingeht, wird nicht oder nur teilweise für den S-Duct gedacht sein. Vermutlich leitet man hier Luft durch die Nase zum Unterboden. Ähnliche Öffnungen gab es letztes Jahr schon bei Force India. Auch in der Vergangenheit hat man solche Nasen schon mal gesehen.

Die Seitenkästen sind stark eingezogen, nach hinten aber etwas breiter. Das erinnert an den Renault R.S.17, was ja auch nicht wundert, nutzen beide doch die gleichen Motoren.

Auffallend ist im Heck die helle Strebe. Das ist ein Teil der Pullrod-Aufhängung, eine Zugstrebe für die Dämpfer. Da hat Red Bull eine sehr eigene Lösung hinten gefunden.

Biilder: Red Bull Mediahouse