Die Motorsport aktuell vermeldet, dass aus der Internationalen Formula Master, die im Moment im Rahmenprogramm der WTCC rumfährt, die GP3 werden soll. Also genau jene Serie, die die FIA gerne als eine “Formel 2” gerade installieren möchte.

Eigentlich wollte die FIA erst eine eigene Serie aufbauen, doch die Anmeldungen hielten sich wohl in engen Grenzen. Daraufhin kam das Gerücht auf, dass man die IFM zur Formel 2 umwandeln wollte. Genau das hat laut dem Branchendienst jetzt auch Bernie Ecclestone gemacht. Die IFM/GP3 wird der WTCC entzogen und soll im Rahmen der F1 und GP2 Rennen stattfinden.

Jetzt kann man darüber spekulieren, ob Ecclestone dem FIA Chef Max Mosley eins auswischen wollte, oder ob das irgendwo abgesprochen war. Allerdings steht die FIA jetzt schon blöd da, denn woher will man die Teams nehmen um eine neue Serie aufzuziehen? Eine Möglichkeit wäre es natürlich, bei den F3 Teams der Euro Serie, in England und in Spanien anzuklopfen, aber da gibt es angeblich auch wenig Interesse, da die Reisekosten ja dementsprechend hoch sind. Der Artikle in der MSA ist auf jeden Fall sehr lesenswert.