Update 21:49 Uhr: Laut McLaren ist Kovalainen unverletzt und soll morgen wieder aus dem Hospital entlassen werden. Ob der Finne in der Türkei antreten wird, ist unbekannt, er muss sich da sowieso noch einer Untersuchung durch die FIA Ärzte stellen. Der Aufprall in den Reifen war aber nicht so hart, wie zum Beispiel der von Kubica im letzten Jahr in Kanada. Daher kann man wohl davon ausgehen, dass er in Istambul an den Start gehen wird, wenn er wirklich keinerlei Verletzungen hat.

Update 19:45 Uhr: Angeblich hat sich Kovalainen über Schmerzen in einem Unterarm beklagt. Sicher ist nur, dass er über Nacht in der Klinik bleiben muss. Vor morgen Früh wird es daher wohl auch kein richtiges Bulletin geben.

Update 15:46 Uhr: Laut Ron Dennis hat Kovalainen “nur” eine Gehirnerschütterung erlitten. Brüche wurden wohl nicht festgestellt.

Update: 15:40 Uhr: Laut einer FIA Mitteilung hat man bei Kovalainen “keine sichtbaren Verletzungen” beim ersten Check feststellen können.

Update 15:07 Uhr: Kovalainen wird mit dem Hubschrauber in eine Klinik nach Barcelona ausgefolgen. Es soll ihm aber weiter gut gehen. Der Abtransport kann eine reine Vorsichtsmaßnahme sein, um Kovalainen einer Computertomographie zu unterziehen, damit man innere Verletzungen etc. ausschließen kann.

—schnipp—

Beim F1 Rennen in Spanien erlitt Heikki Kovalainen in Runde 22 einen schweren Unfall. In der schnellsten Kurve (Turn 9) brach dem Finnen scheinbar vorne links eine Felge. Der McLaren fuhr fast ungebremst in die Reifenstabel. Kovalainen musste durch den Arzt geborgen werden, war aber bei Bewusstsein. Laut erster Meldung aus dem Medical Center ist sein Zustand stabil und er ist weiter wach. So wie die Bilder aussahen, ist das Monocoque in Höhe der Beine gebrochen. Allerdings waren seine Gliedmaßen auf der Trage nicht geschient. Sobald es ein Update gibt, gebe ich es weiter.

Der Unfall sah dem von Hamilton letztes Jahr am Nürburgring sehr ähnlich. Ihm war dort im Michael-Schumacher-S die Felge gebrochen.