Bei BMW ist gerade mehr Feuer unterm Dach, als man das gewohnt ist. Zum einen ranken sich weitere Gerüchte um eine mögliche Verpflichtung um Alonso. Immer mehr Quellen sprechen davon, dass der Spanier gerne im nächsten Jahr zum Deutsch-Schweizer Team wechseln will, aber unterschrieben ist wohl nichts. Zumindest sagte Mario Theissen gestern noch mal explizit im Interview bei Premiere, dass es keinerlei Verträge mit dem ehemaligen Weltmeister geben würde. Das war immerhin mal eine klare Aussage. Eine mögliche Verpflichtung hat er aber auch nicht ausgeschlossen, was verständlich ist, denn zumindest ein Gespräch muss man mit dem Spanier suchen. Zum anderen hat Robert Kubica in einem Interview für jede Menge Ärger gesorgt. Dem britischen Magazin autosport.com sagte der Pole zwei Sätze, die mir als Team jetzt auch nicht gefallen würden.

Zum Thema Heidfeld meinte er:

There is no secret that the team helps Nick quite a lot, even he has mentioned it on more than one occasion that he gets very good support from the team. I think in the team vision and view it is right to do it, but in some ways I don’t know if I will have an opportunity to fight for the championship in the future.

Zum Thema Meisterschaft fiel ihm ein:

It is clear that if I score eight points they go to the team and to my account, but maybe the priority of late for the team was a bit different from myself. That is why you get this feeling and to be honest I get a bit this feeling, that maybe I am the only stupid one or crazy one who is thinking about fighting for the championship this season.

Beide Zitate sagen klar und deutlich: Weil BMW so sehr Heidfeld unterstützt und weil das Team sich nicht genügend fokussiert und seine Ressourcen auf eine Karte setzt (seine), ist man in der WM nicht näher dran. Man habe in der Entwicklung nicht genügend Fortschritte gemacht und Kubica sieht da auch eine Verbindung zu der Unterstüzung, die Heidfeld bekommt.

Im Fahrerlager gilt Kubica bei BMW als gesetzt. Aber ich sage weiterhin: so sicher bin ich mir da nicht. Dazu kommt, dass sich Theissen am Wochenende wohl verplappert hat. Er sagte eindeutig zum Alonso “Wir sind das einzige Top-Team, dass für 2009 noch einen Platz zur Verfügung hat.” Im Interview bei Premiere versuchte er die Aussage zu relativieren. Da man bisher keine Fahrer bestätigt habe, sei es ja wohl klar, dass man einen Platz im Team frei habe. Das klingt dann schon etwas konstruiert. Würde man aber Heidfeld abschieben wollen, müsste man dem ja nicht mehr Testtage einräumen sondern sich mehr auf den Teamkollegen konzentrieren, der in der Meisterschaft ja noch Chancen hat.

Alles sehr undurchsichtig, was BMW da gerade macht. Sicher bin ich mir, dass der BMW Vorstand grünes Licht gegeben hat, um Alonso zu holen. Wer aber bei BMW bei einer möglichen Verpflichtung über die Klinge springen muss, ist meiner Meinung nach völlig offen.