Racingblog Podcast: Ausgabe vom 12.07.2012

Von

Die neueste Ausgabe des Racingblog-Podcast, im Stream oder zum Download.

Heute aus zeitlichen Gründen nur eine verkürzte Version. Aber wir analysieren natürlich die Formen Eins, warum Alonso nicht hätte gewinnen können und wieso die Absage von Webber Ferrari in eine Zwickmühle bringt. Bei der NASCAR disktutieren wir mögliche Änderungen am Format und bei der ALMS/ELMS die dünnen Starterfelder. Das chaotische IndyCar Rennen aus Toronto und ein Blick auf die Rennen vom Wochenende fehlen natürlich auch nicht.

Wir wünschen viel Spaß mit dem aktuellen Podcast und freuen uns weiter über Kritik und Wünsche!

Download (MP3, 50 MB)
iTunes
RSS-Feed

Here is the Music Player. You need to installl flash player to show this cool thing!

Dauer: ca. 78 Minuten

00:00 Formel Eins
29:00 NASCAR
42:00 IndyCar
49:00 ALMS / ELMS / GT Open

771 total views, 7 views today

About DonDahlmann

Don Dahlmann ist Journalist, Gründer & Chefredakteur des Racingblog.

3 Kommentare zu “Racingblog Podcast: Ausgabe vom 12.07.2012

  1. 13 Juli, 2012 at 09:01

    Ich bedanke mich mal wieder für den Podcast, macht ihr gut.
    Aber leider hats die Episode noch nicht ins iTunes-Directory geschafft, der ein oder andere Podcatcher liegt damit noch auf dem trockenen.

    Reply  |  Quote
  2. 13 Juli, 2012 at 12:39

    Ich weiß, iTunes hat den Podcast nicht geladen. Ich kann das nicht ändern. Nach Rücksprache mit ein paar anderen Podcastern scheint das normal zu sein. Manchmal dauert es eine Stunde, manchmal ein paar Tage, bis sich der iTunes Bot bequemt vorbei zu kommen. Sollte das Problem dauerhaft bestehen, rede ich mal mit dem Hoster unseres Podcasts, ob er vielleicht was am RSS-Feed geändert hat.

    Reply  |  Quote
  3. jgfan
    13 Juli, 2012 at 21:59

    Hallo
    ich finde das im Podcast die jetztige Situation des NASCAR Sprint Cups falsch dargestellt wurde. Ich bin auch der Meinung das die Rennen durchaus in ihrer Länge Ok sind. Das mommentan so wenige Cautions wie noch nie fallen liegt wie angesprochen durchaus an den Reifen denn gerade diese haben zu vielen Unfällen/ Zwischenfällen geführt. Mann müsste da von seiten Goodyears vielleicht auch eine Mischung entwickeln die etwas besser zu den jetzigen Autos passt. Allerdings finde ich nach wie vor ,dass das COT einen gehörigen Beitrag zu den jetztigen Rennen liefert. Ausserdem sind die meisten Ovale die etwas charakter hatten (zurecht) neu Asphaltiert worden und somit wurde hier auch etwas die Spannung raus genommen. Die Rennen sind insofern langweiliger wie früher als das es weniger kracht. Aber Sie sind auch schneller fertig und was einem Auffällt es gab eigentlich auch kaum mysterie Cautions welche ja gerne mal genommen wurden um das Feld künstlich einzubremsen.

    Zur F1 noch kurz ich verstehe nach wie vor nicht warum man Timo Glock bei Virgin so versauern lässt. Man hätte ihn damals ins Renault Cockpit hieven können und ich glaub die Chance bei Ferrari zu fahren hätte er wenn da das Managment mal etwas auf zack wäre aber irgendwie scheint sich Timo mit Virgin abgefunden zu haben

    Reply  |  Quote

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *