UPDATE 23.02.08, 00:31 Uhr: Der gesamte Quali/Trainings Freitag der NASCAR in Fontana ist komplett abgesagt worden. Der Grund: es regnet ziemlich stark. Damit regelt sich die Quali des Sprint Cup zum ersten Mal auf folgende Weise: Es gilt nicht, wie in den Jahren zu vor, die Regel, dass die Top 35 des letzten Jahres ins Rennen kommen. Stattdessen werden die Top 35 nach dem ersten Rennen in Daytona genommen. Die “Go-or-go-homers” werden nach dem Rennergebnis ins Feld gestellt. Bedeutet, dass folgende Fahrer raus sind:

Patrick Carpentier
Ken Schrader
AJ Allemdinger
Buddy Lamar
Mike Skinner
UPDATE 23:32 Uhr: Heute gibt es keine Pressekonferenz mehr. Vermutlich wird vor dem Test in Homestead/Miami am Dienstag gemeinsam auftreten. Kann auch gut sein, dass die ersten, ehemaligen ChampCar Teams in Miami an den Start gehen werden. ESPN vermutet, dass zumindest sechs Teams in die IRL wechseln werden: Newman/Haas/Lanigan Racing, PKV Racing, Forsythe Championship Racing, Conquest Racing, Derrick Walker Racing (Team Australia) und Dale Coyne Racing. Unsicher ist die Lage noch bei Minardi, wobei Paul Stoddart eigentlich das Geld haben sollte, in die IRL zu wechseln. Die Frage wird sein, ob er dazu Lust hat. Bei den ChampCars hatte er sich unter den Top3 etabliert, das wird in der IRL nicht so leicht gehen. Nicht weitermachen knnte Pacific Coast Motorsports, die angeblich noch ohne Sponsor sind.

UPDATE 23:15 Uhr: Es ist offiziell! Hier die Original Pressemeldung, die die IRL gerade rausschiet:

CHAMP CAR, INDY RACING LEAGUE SIGN AGREEMENT TO UNIFY OPEN WHEEL RACING
INDIANAPOLIS, Friday, Feb. 22, 2008 – Owners of Champ Car and the Indy Racing League completed an agreement in principle Friday that will unify the sport for 2008.
Gerald Forsythe, co-owner of Champ Car, signed an agreement in principle in Chicago, joining his partner Kevin Kalkhoven and Indy Racing League founder and CEO Tony George who had signed late Thursday in Indianapolis.
Details of a press conference about the agreement will be forthcoming.

UPDATE, 22:54 Uhr: Die IRL und ChampCar Serie haben sich laut einer Meldung von SpeedTV auf eine gemeinsame Serie und einen Kalender fr das Jahr 2008 geeinigt. Die Vertrge sollen unterzeichnet sein, eine Pressekonferenz kommt eventuell noch in den nchsten Stunden.


Mit dem Rennen in Kalifornien an diesem Wochenende, beginnt der Arbeitsalltag fr die NASCAR. Die Speedweek in Daytona war ja eher Stress fr alle Beteiligten. Sponsoren wollten bemuttert werden, es gab viel mehr Journalisten und TV Teams vor Ort, die alle Interviews wollten, dazu noch der Stress mit drei Rennen plus etliche Qualis und Trainingssitzungen fr die Fahrer. Dagegen ist die das Rennen in Fontana geradezu ruhig. Der Kurs selber liegt weit auerhalb von Los Angeles, mitten in einem Industriegebiet zwischen LKW Werksttten und einer Interstate. Von L.A. aus fhrt man gut 45 Minuten, vom Flughafen der Stadt ist gern das doppelte. Ich war im Dezember ja da, aber leider war die gesamte Anlage verriegelt und verschlossen und ich konnte nicht mal auf den Parkplatz fahren.Das Oval selber ist komisch. Ein zwei Meilen Ding, mit nur 14 Grad Banking. Und eigentlich ist es auch eher ein Trioval, denn die Start/Zielgerade ist eine leichte Kurve mit noch mal 11 Grad berhhung. So richtig mag das Oval niemand. Weder die Fahrer, noch die Fans, die sowieso nicht so zahlreich erscheinen. Wenn 80.000 am Renntag da sind, dann ist schon was los. Fr einen Ballungsgebiert wie L.A. ist das kein gutes Ergebnis. Die Mangel Akzeptanz der NASCAR in Kalifornien machen viele an Strecke fest. Ich hab ehrlich gesagt bisher noch kein Rennen auf dem Kurs gesehen, dass mich vom Hocker gerissen htte. Meist zieht sich das Feld schnell auseinander, manchmal fhrt einer vorne alleine weg und Spannung ist in der langen Mitte des 500 Meilen Rennens Mangelware. Jimmy Spencer sprach im letzten Jahr ffentlich auf SpeedTV das aus, was viele denken: “Rei das Ding ab und bau ein knackiges Oval wie Dover oder Bristol hin.”Naja, so schnell wird das nicht passieren, zu mal die NASCAR den Westen der USA nicht fr zwei Jahre nur mit einem Rennen auf dem Infinion Raceway abspeisen will. Was gibt es also zu erwarten? Auch wenn ich mich wiederhole – das ist dieses Jahr schwer zu sagen, da man im letzten Jahr bei beiden Rennen noch mit dem alten Chassis unterwegs war. Es ist schwer, die Performance der einzelnen Teams einzuschtzen, aber da die Geschwindigkeiten in Fontana sogar noch einen Zacken hher sind, als in Daytona, wrde es mich berraschen, wenn es nicht wieder Hendrick und Gibbs wren, die den Ton angeben. Bei Ford macht man sich keine Illusionen, bei Dodge stapelt man trotz des beeindruckendes Sieges letzter Woche sehr tief. Man ist sich nicht sicher, ob die Motorleistung ausreicht. hnliche Sorgen macht man sich bei RCR, die in Daytona erschreckend schwach waren. Ich glaub kaum, dass die in der letzten Woche 30 PS gefunden haben. Gespannt darf man auf die Rennperformance der Toyotas sein. Ich glaube immer noch nicht, dass die ihre Schwchen aus dem letzten Jahr diesbezglich abgelegt haben.Mit dem Rennen in Fontana startet auch das neue Reglement der Qualifikation. Die ist ab sofort zweigeteilt. Erst starten die Top 35 Fahrer, erst danach gehen alle die an den Start, die nicht in den Top 35 sind. Damit mchte man die kleinen Teams etwas mehr Chancen geben. Denn jetzt haben alle die gleichen Wetter- und Asphaltbedingungen. Kann aber auch sein, dass die Quali gar nicht stattfindet, da es regnen knnte. Im Moment (Freitagabend)ist die Strecke nass und die Dryer sind unterwegs.berhaupt knnte Regen ein Thema am Wochenende, insbesondere am Sonntag sein. Der Wetterbericht sieht sehr schlecht aus, und es ist Dauerregen angesagt. Wegen der Zeitverschiebung startet das Rennen auch erst um 22.00 Uhr. Zu dem Zeitpunkt bin ich noch unterwegs, also wird es leider nichts mit dem Live-Blogging. Sollte das Rennen erst am Montag stattfinden, versuche ich einen Stream zu erwischen und poste hier dann live.

A1 GP – Durban
Die A1 Serie macht Station in Sdafrika. Genauer gesagt in der Kstenstadt Durban. Dort hat man einen schicken Stadtkurs angelegt, der bei den Fahrern auch recht beliebt ist. 3.2 Kilometer lang, mit einer langen Gerade, auf der man auch gut berholen kann. Natrlich sind Stadtkurse immer so eine Sache. Wenn sich der Vordermann schn breit macht, wird es mit dem berholen schwer, es sei denn man holt die Brechstange raus. Deswegen ist die Quali extrem wichtig. Wer nicht vorne steht, der wird auch meine Chance haben, das Rennen zu gewinnen. Bisher sind die beiden freien Trainings ber die Bhne gegangen. Michael Ammermller, der dieses Wochenende wieder fr das deutsche Team am Steuer ist, ist wohl gut sortiert. Im ersten Training belegte er den ersten Platz, im zweiten musste er sich nur Jereon Bleekemolen geschlagen geben. Damit wahrt Deutschland auch seine Chancen auf eine eventuelle Titelverteidigung, aber bis dahin ist noch ein langer Weg. Das Rennen wird von Premiere bertragen, soll aber auch auf der Webseite von a1gp.com gestreamt werden.

V8 Supercars – Adelaide
Die beliebteste australische Tourenwagenserie startet an diesem Wochenende in ihre neue Saison. Wer die Serie nicht so gut kennt: Das Konzept hnelt dem der NASCAR. Ein sehr striktes Reglement schreibt fast alles beim Chassis und der Aerodynamik vor, beim Motor hat man auch nur marginale Freiheiten, was dazu fhrt, dass die Rennen allesamt sehr eng sind. Allerdings sind die Wagen teilweise so gleich, dass man auch nicht berholen kann, was fr den Fernsehzuschauer schon mal etwas eintnig ist. Zum groen rger vieler Fans hat die Meisterschaft im letzten den “reverse grid” abgeschafft. In den Jahren zuvor starte man das zweite Rennen in der umgekehrten Reihenfolge der Zieldurchfahrt vom ersten Lauf, was fr heitere Momente sorgte. Nach Protesten der Top Teams, deren Autos nach der Aufholjagd nicht immer mehr immer allerbesten Zustand waren, hat man das Prozedere wieder abgeschafft. Die Teams haben durchaus eine Menge Mitspracherecht, dass die Serie ein “Franchise” Unternehmen ist. Bedeutet: man kann nicht einfach mitmachen, sondern muss ich einen Startplatz erkaufen, was, wenn ich mich recht erinnere, mit 1.5 Millionen Dollar nicht ganz billig ist.
An jedem Wochenende werden drei Rennen ausgetragen, die ungefhr eine Stunde lang sind. Eins meist am Samstag, die anderen beiden am Sonntag. Ausnahmen sind: das Langstrecken Sandown 500 und die 1000km von Bathurst. In der Meisterschaft prgeln sich zwei Marken um die Pltze: Holden und Ford. Holden ist ein Ableger von General Motors in Australien. Wer noch mehr ber die Serie wissen mchte -> die englische Ausgabe von Wikipedia hat einen schnen, sehr langen Artikel zur Serie. Dort sind auch die Fahrer aufgefhrt, die man im Auge haben sollte.

Und sonst?
– Weiterhin null neue Infos in Sachen IRL. Es soll heute am spten Nachmittag US-Zeit, also kurz vor Mitternacht hier, eine Pressekonferenz geben, die Stand jetzt (18:30 Uhr) noch nicht besttigt ist. Man ist wohl vorbereitet, allerdings gibt es auch die Meldung, dass sich das alles noch bis Dienstag hinziehen knnte. Da hat die IRL einen Testtermin in Miami. Premiere hat mittlerweile besttigt, dass man auch alle Rennen der IRL zeigen wird. Und zwar live. Das ist einerseits sehr nett, andererseits: Hatte Premiere die bertragungen der NASCAR nicht mit dem Argument eingestellt, dass die bertragung zu teuer sei? Und jetzt setzt zwei Leute ins Studio und zeigt zwei Stunden IRL?

– Die Britin Katherine Legge, ehemalige Dame bei den ChampCars steigt in die DTM ein und fhrt in der nchsten Saison fr Audi. Legge ist in England in Fachkreisen nicht nur bekannt, sondern geniesst hohes Ansehen. In Europa kennt man aus den letzten zwei Jahren, wo sie in der ChampCar Serie unterwegs war, und vor allem deswegen, weil sie 2006 einen Unfall hatte, bei jeder dachte: “Das kann nicht gut gegangen sein.” Erstaunlicherweise ging es gut”. Ich wrde sie nicht unterschtzen, auch wenn sie in den USA nicht viel gerissen hat.

-Die Superbike WM geht am Wochenende los. Start ist in Doha, Quatar. Eurosport 2 bertrgt.

23.02.2008

LIVE 18:30 Uhr NASCAR NW Fontana Quali SpeedTV
Aufz. 21:00 Uhr ARCA Pocono 2007 MotorsTV
LIVE 21:00 Uhr NASCAR CTS Fontana Rennen FOX
LIVE 23:00 Uhr NASCAR SC Fontana Training SpeedTV

24.02.2008

LIVE 01:30 Uhr NASCAR NW Fontana Rennen nascar.com
LIVE 13:45 Uhr A1 GP Durban Premiere / a1gp.com
Aufz. 15:30 Uhr V8 Supercars Adelaide MotorsTV
LIVE 19:30 Uhr NASCAR SC Fontana Preview SpeedTV
LIVE 22:00 Uhr NASCAR SC Fontana Rennen FOX