Das ist mal wieder so ein Lehrbeispiel dafr, wie sich Meldungen in Zeiten des Internets verselbststndigen. So bertreffen sich gerade smtliche Agenturen und Webseiten mit der Meldung, dass der Merger zwischen der IRL und den ChampCars durch sei. Die Meldung hat aber nur den Haken, dass sie nur eine Quelle hat: SpeedTV. Zustzlich gibt es die Meldung, das Paul Tracy sich schon mal einen Sitz fr den Dallare mit dem in der IRL gefahren wird, anpassen lassen will. Gut, die Meldung kommt nach den Ereignissen und Kommentaren der letzten Woche nicht so berraschend, aber ich wundere mich schon ein wenig ber den Zeitpunkt. Denn Tony George war letzte Woche unterwegs whrend Kevin Kalkhove zur Zeit in England weilt (Hiochzeit von Scott Sharp) und erst heute zurck erwartet wird. Da die beiden sich einigen mssen, wrde es mich wundern, wenn der Deal zwischendurch geschlossen wurde. Entweder ist die Sache schon lnger klar und erst gestern Nacht (der Artikel auf Speed ist um 01:32 Uhr US Zeit eingestellt worden) durchgesickert, oder an der Sache ist nicht viel dran. Mal sehen, was sich heute bewegt, der Tag fngt in den USA ja gerade erst an.

Aber kaum einer glaubt wohl noch daran, dass die Serien ein weiteres Jahr der Trennung berleben werden. Interessant wird es sein, wie die Details des Mergers aussehen. Im Moment macht es nicht den Eindruck eines Mergers. Denn bei einem “Zusammenschluss” ist es doch meistens so, dass beide Seiten etwas einbringen und beide Seiten auf etwas verzichten. Doch so wie die Nachrichtenlage ist, wird die IRL auf gar nichts verzichten und ich hab eher den Eindruck, es handelt sich um eine “feindliche” bernahme. Man wird das Chassis und den Motor der IRL verwenden, man wird den Kalender der IRL bernehmen, und das einzige, was die ChampCars mitbringen, sind zwei oder drei Rennen, mit denen der IRL-Rennkalender aufgestockt wird. Von den ChampCars bleibt, stand heute, nichts brig. Die Streckenbesizter, die seit Jahren einen Deal mit der CCWS haben, schauen in die Rhre. Die werden eine Entschdigung fordern, die die CCWS vermutlich damit umgehen wird, in dem sie Insolvenz anmeldet. Damit wrde man sich auch geschickt aus den weltweiten Vertrgen mit den TV-Stationen rauswinden knnen. Ich bin in diesem Punkt eh mal gespannt, was passieren wird. In Deutschland ist die Situation so, dass Eurosport noch bis Ende des Jahres die Rechte fr die CCWS hat, whrend Premiere die Rechte an der IRL bis Ende 2009 hlt. Knnte gut sein, dass Eurosport nach dem Merger mit leeren Hnden da steht.