Drben bei den Jungs von Stockcar-News kann man eine Petition unterzeichnen. Sinn: Man mchte Premiere zeigen, dass es genug Fans drauen gibt, die die NASCAR weiter sehen wollen.

Derweil erreichte mich eine Mail mit dem Hinweis (Danke Christoph!), dass man das Sky Paket sehr wohl in Deutschland erwerben kann. Dahinter steckt das Angebot der Firma TKV, dass nachdem was ich sehen kann auch seris zu sein scheint. Das Spa ist allerdings nicht gerade gnstig, denn fr das Bundle Sky-Digi-Box inkl. Sky Card muss man 449 Euro auf den Tisch legen. Ob im Preis auch schon die ntigen Abos mit drin sind, hat sich mir auf der Webseite nicht erschlossen, aber ich vermute mal: Nein. Dazu kommt natrlich, dass das Angebot nur fr Menschen mit Satellitenschssel gilt, da Sky Sport im deutschen Kabelnetz nicht vertreten ist, soweit ich wei.

Allerdings – ich wrde mit einem Abo noch warten. Das kostet viel Geld und die Frage, ob Premiere nicht doch noch die Serie bertrgt, ist nicht endgltig geklrt. Darauf weist auch eine Mail hin, die im Forum von digitalfernsehen.de gepostet wurde. Bisher war so, dass das schweizer Pay TV “Teleclub” die NASCAR bertragungen von Premiere bernommen hatte. Auf Nachfrage eines Zuschauers heit es seitens Teleclub:

Leider wurde uns kurzfristig von Premiere mitgeteilt, dass die finalen Lizenzverhandlungen mit der NASCAR fr diese Saison noch nicht abgeschlossen sind und somit noch keine Rennen via Premiere und demnach auch ber Teleclub gezeigt werden knnen. Wir mchten uns fr diesen Umstand ganz herzlich entschuldigen, zumal wir ihnen nicht versichern knnen, dass die Rennen zu einem spteren Zeitpunkt gezeigt werden. Wir hoffen, dass Premiere diesbezglich doch noch zu einem erfolgreichen Abschluss kommen wird

Mal abgesehen davon, dass man sich solche Antworten auch von der Premiere Hotline wnsche wrde – das Zauberwrtchen hier: “kurzfristig”. Irgendwas scheint bei den Verhandlungen zwischen der NASCAR, ESPN und Permiere schief gelaufen zu sein. Und zwar erst so kurz vor dem Abschluss eines vermeintlich sicheren Vertrages, dass Premiere selber berrascht gewesen sein knnte. Kollege dogfood von allesaussersport vermutete in einem Kommentar hier, dass Premiere eventuell keine Lust mehr darauf hatte, sich jeden Sonntagabend eine Option mit Motorsport zu blockieren, die NASCAR aber in jedem Fall darauf besteht. Premiere verdient aber mehr mit pay-per-view auf Premiere “Direkt”, als mit den NASCAR Zuschauern und ausgerechnet am Sonntagabend um 20.00 Uhr drften die Buchungen fr Einzelfilme am hchsten sein. Wrde NASCAR wegfallen, htte man fr Premiere Direkt eine Option mehr zur Verfgung. Es kann aber auch sein, dass die NASCAR kurzfristig die Preise rausgeschraubt hat, nachdem dass offensichtlich mit Sky so gut geklappt hat.