Die Anzeichen mehren sich, dass es noch alles andere als klar ist, ob Premiere den NASCAR Sprint Cup dieses Jahr zeigen wird. Mal abgesehen davon, dass es in der Programmvorschau keinen Hinweis auf eine Übertragung gibt, scheinen alle Anfragen bei der Presseabteilung von Premiere ins Leere zu laufen. Meine Mails blieben bis heute alle unbeantwortet und auch die Kollegen von Stockcar-News berichten, dass sie kommunikationstechnis in der Wüste stehen. Gerüchte besagen, dass Premiere zur Zeit noch mit ESPN verhandelt, die die Auslandsrechte der NASCAR weltweit vermarkten. Aber ob das stimmt? Denn erschwerend kommt hinzu, dass die NASCAR aus dem Angebot der Webseite premiere-solutions verschwunden ist. Dort werden für mögliche Werbekunden die Mediadaten und die Highlights des Programms samt Buchungskosten vorgestellt. Allerdings: auch andere Serien die von Premiere übertragen werden (IRL etc.) werden hier nicht erwähnt.

Dennoch muss man sich wohl langsam ernsthaft Sorgen machen. Die Kommunikationsstille seitens der Premiere Presseabteilung, die ansonsten gerne auch mal auf kleinere Highlights Wochen im voraus per Mail hinweist ist schon erstaunlich. Nur als Beispiel: die Tage trudelte die Meldung ein, dass man die Serie “Nip/Tuck” im März (!) mit neuen Folgen senden wird.

Noch ist zwar etwas Zeit, aber die Vorzeichen sind wirklich nicht besonders gut. Die Gründe dafür könnten vielfältig sein. Entweder befindet man sich tatsächlich noch in Verhandlungen mit ESPN, oder man überträgt schlichtweg nicht, weil man die Kosten reduzieren will. Wie dogfood heraus gefunden hat, wird man bei Premiere auch die Fußballübertragungen aus den europäischen Ligen massiv einschränken. Teilweise überträgt man nicht mal ein Drittel dessen, was man eigentlich zeigen wollte. In dem Zusammenhang wäre es dann auch nicht überraschend, wenn man auf die NASCAR komplett verzichten würde.

Und um es klar zu sagen: Wenn Premiere die NASCAR in Deutschland nicht überträgt, ist es unwahrscheinlich, dass ein anderer Sender einspringt. MotorsTV hat sicher nicht das Geld und eine Übertragung auf Eurosport 2 halte ich für unwahrscheinlich. Damit gäbe es für Deutschland keine legale Möglichkeit, NASCAR Rennen zu sehen.