Update: Gna, grad fertig mit geworden mit dem Text, da kommt die Meldung, dass Nico Hlkenberg offizieller Testfahrer bei Williams wird. Das deutete sich zwar an, aber dennoch freut es mich fr Hlkenberg sehr. Den halte ich fr einen, der sogar Rosberg das Leben schwer machen konnte. Ich bin mir sicher, dass wir von dem noch viel hren und sehen werden. 2008 wird aber die F3 Euro Serie in der Vordergrund stellen und wohl nur dann in einen Williams steigen, sollte sich einer der beiden Einsatzfahrer verletzten. Ich vermute mal, dass man ihn 2009 in die GP2 stopft damit er 2010 Nico Rosberg bei Williams ersetzen kann, sollte der zu einem Top Team wechseln.


Im Moment ist wenig los, und ich hab wegen meines Urlaubs ab Dienstag alle Hnde voll zu tun, weswegen es etwas ruhiger hier ist.

Formel Eins – McLaren sagt “Sorry”
Heute gab es eine erstaunliche Erklrung aus dem Hause McLaren-Mercedes, in das Team zum ersten Mal zugegeben hat, dass man sich sehr wohl aus den technischen Material, dass man durch die Spionageaffre von Ferrari erlangt hat, bedient zu haben. Deswegen hat man sich wortreich entschuldigt. Im einzelnen

As a result of the investigations carried out by the Fdration Internationale de l’Automobile it has become clear that Ferrari information was more widely disseminated within McLaren than was previously communicated. McLaren greatly regrets that its own investigations did not identify this material and has written to the World Motor Sport Council to apologise for this.

Man hat sich also das technische Material doch genauer angesehen und es muss in irgendeiner Abteilung von McLaren eine Diskussion gegeben, was man einsetzt, und was nicht. Und man sich ganz bewut die technischen Pralinen aus dem Dossier heraus gepickt und, wenn mglich, auch in den 2007er Wagen eingebaut. Das waren vermutlich nur Kleinigkeiten, und die waren wohl auch ziemlich verborgen, doch bei der FIA Inspektion bzgl. des 08er Wagens hat man wohl immer noch Dinge gefunden, die nicht ganz sauber waren. Max Mosley hat dies letzte Woche besttigt und damit man McLaren nicht noch mal aus einer Saison ausschlieen muss, hat man dem Team bis Februar 2008 Zeit gegeben, die Teile zu entfernen.

Auch gibt es in der Erklrung zum ersten Mal eine Aussage bzgl. der Kontakte zu Nigel Stepney:

McLaren has recognised that this entire situation could have been avoided if we had informed Ferrari and the FIA about Nigel Stepney’s first communication when it came to our attention.

Im August klang das bei Ron Dennis noch so:

I did not think it correct to disclose the name of the whistle blower to Ferrari as it is not in the interests of Formula 1 for members of teams to feel that they cannot disclose instances of illegal activity without risking their name being disclosed to their employer. It is in the interests of Formula 1 that whistle-blowing is encouraged and not discouraged. If team members think that their identity will be revealed they will not whistle-blow

Eine grere 180 Grad Wende kann man sich auch kaum vorstellen. Ein greres PR Desaster fr den eh nicht auf Rosen gebetteten Laden auch nicht. Denn McLaren sagt mit anderen Worten nichts als das alle Anschuldigungen der FIA korrekt waren und man bis zum Schlu versucht hat, die FIA, die Formel Eins, die Fans und den Rest der Welt den vollen Umfang der Wahrheit vorzuenthalten. Im August hie es noch

…that neither Mr Taylor nor Mr Neal [Taylor ist ein Mitarbeiter Coughlans gewesen, Neal der Vorgesetzte von Coughlan] were aware that the single pages they were shown were Ferrari confidential information…

Heute sagt man, dass man sehr wohl gewut hat, dass die Informationen geheim waren und man hat sie auch benutzt.

Gut, man darf ich auch nichts vormachen. Ich vermute mal, dass kein Team, weder BMW noch Honda oder gar Ferrari freiwillig auf die erlangten Informationen verzichtet htte. Ob man sie allerdings genutzt htte, steht auf einem anderen Blatt. Was mich bei McLaren und insbesondere bei Ron Dennis enttuscht, ist nicht der Punkt, dass sie die Infos erst einmal fr sich behalten haben und nicht zur FIA gerannt sind, sondern dass man monatelang versucht hat, die Sache mit allen Mitteln zu vertuschen. Allein das macht klar, wie sehr man sich bei McLaren ber die Schwere der eigenen Vergehen bewusst waren. Man htte im Juli reinen Tisch machen knnen, es wre schmerzvoll gewesen, man htte fr ein paar Wochen doof da gestanden, aber man nach dieser Zeit htte man vermutlich mit einem Augenzwinkern ber die Geschichte geredet. Jetzt hngt dem Team der Ruf des Betrugs und der Lge an und er wird sich so schnell nicht mehr wegwischen lassen. Die Entschuldigung ist richtig, aber sie kommt mindestens vier Monate zu spt.

F3 – Fiat auf dem Sprung
Jahrelang beherrschten die Motoren von Opel die Formel Drei. Dann kam Mercedes und alle schraubten sich deren Motor ins Heck. Seit diesem Jahr gibt es auch mal wieder einen VW F3 Motor und im nchsten Jahr wird mit dem Signature Plus Team mindestens ein Top Team der F3 Euro Serie mit deren Motoren an den Start gehen. Doch nun gibt es offenbar einen weiteren Mitspieler: Fiat.

Die stellte auf der Motorshow in Bologna einen neuen F3 Motor vor, der allerdings zunchst nur in der italienischen F3 Serie eingesetzt werden soll. Die Vermutung liegt jedoch nahe, dass man den Motor nicht nur in Italien anbieten will, denn entwickelt hat den Motor niemand geringerer als Paolo Martinelli, der bis Ende letzten Jahres die Formel Eins Motoren fr Ferrari gebaut hat. Man wird kaum einen solchen Meister ans Werk lassen, wenn man nicht noch etwas mehr mit dem Motor vor hat.

berhaupt sind die Italiener schwer zu gange, was Motorsport angeht. Man hat die Marke Abarth reaktivert unter deren Flagge ein Production WRC Auto entstanden ist, dass ab 2008 in der Meisterschaft mitfahren soll. Es gibt jede Menge Gerchte, dass man die Motorsportaktivitten weiter ausbauen will. Nach dem Rckzug der Konzerntochter Alfa aus der WTCC gibt es wohl berlegungen, einen Grande Punto in die Meisterschaft zu bringen. Da wre ich aber vorsichtig, den traditioneller Weise war es immer Alfa, die im Tourenwagensport unterwegs waren, und nicht Fiat.

Und sonst?
Force India will noch diesen Monat die Fahrerbesetzung fr 2008 bekannt geben. Die Rede ist immer vom kompletten line up, nicht nur vom Fahrer neben Adrian Sutil. Der ist wohl weiterhin in der engeren Wahl bei McLaren. Gute Chancen werden auch Fisichella ausgerechnet, denn den htte man gerne auf Grund seiner Erfahrung. Ich bin mir da nicht sicher, ob das eine gute Entscheidung wre. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Fahrer, die “downgraden” sptestens ab Mitte der Saison die Lust verlieren.

14.12.2007

Aufz. 10:00 Uhr WTCC Saison 2007 Euro 2
Aufz. 14:50 Uhr ChampCar Saison 2007 MotorsTV
Aufz. 17:20 Uhr NASCAR Nextel Martinsville II PREM
Aufz. 18:20 Uhr NASCAR Nextel NEw Hampshire II PREM