Frisch von der Essen Motorshow: Audi Motorsport hat bekanntgegeben, dass man 2008 plant sowohl in der ALMS als auch in der ELMS anzutreten. Beim Engagement in der ALMS gibt es allerdings noch ein paar Fragezeichen, da dort die LMP1 Regeln noch nicht geklrt sind. In den USA wrde wie bisher Audi Sport North America zwei Wagen einsetzen, in der ELMS wird der Haus und Hof Motorsportbetreuer Joest den Einsatz bernehmen. Ich vermute mal, dass man sich bei Audi vorzeitig fr einen Einsatz in der ELMS entschieden hat, damit man, sollte man nicht in der ALMS antreten, bei den 24 H von Le Mans keine bse berraschung gegen die Peugeot erlebt. Zu dem sind die Rennen der ELMS meist lnger als die in den USA, so dass man neue Teile besser berprfen kann. Fr die ELMS bedeutet der Einstieg von Audi eine erhebliche Aufwertung. Bei Audi geht man auch davon aus, dass die TV Abdeckung der Serie 2008 verbessert wird. Das knnte bedeuten, dass neben MotorsTV, die die ELMS zumindest fr 2008 fest im Programm haben, noch ein anderer Sender einsteigt. Das knnte das DSF sein, die die Rennen dann analog zu den Rennen der FIA GT in Hppchen bertragen. An eine bertragung bei Premiere glaube ich nicht. Die Rennen sind meist fnf Stunden lang und kollidieren schon mal mit der Formel Eins. Mglich wre es aber, dass man den Start eines ELMS Rennen zeigt, dann das F1 Rennen, um dann die letzten 120 oder 90 Minuten zu bertragen.

Stammfahrer fr das Sportwagen-Projekt sind in der Saison 2008 Dindo Capello, Allan McNish, Marco Werner und Lucas Luhr, der von der DTM in den Audi R10 TDI wechselt. Mit Frank Biela und Emanuele Pirro starten die beiden erfahrensten und langjhrigsten Audi Werksfahrer ein weiteres Mal mit dem R10 TDI. Tom Kristensen wird wohl nur bei den 24 H von Le Mans antreten.