Formel Eins – Quali
Wenig berraschungen gab es eben bei Quali. Ferrari war klar auf die Pole aus und fuhr vermutlich auch recht leicht um beide Wagen in die erste Startlinie zu bekommen. Sollen doch die McLaren dahinter ihre Kmpfe austragen, und das Senna-S ist ja geradezu fr eine Kollision gebaut. Lustig der Beginn, als Hamilton, Alonso, Rikknen und Massa fuhren rundenlang im Renntempo hintereinander her. Auffallend war, dass Alonso nach einer Zeit das Tempo von Hamilton nicht mehr mitgehen konnte. Da zeigte sich, dass der Englnder offenbar von seinem Team etwas leichter auf die Strecke geschickt wurde, um ja vor dem Teamkollegen zu sein. Es gab mal wieder 8 Minuten Langeweile, bis es dann am Ende richtig hektisch wurde und die Rechnung von Ferrari nicht aufging. Denn ausgerechnet auf der schnellen Runde von Rikknen musste dieser Hamilton berholen, der dem Finnen relativ knapp vor der Kurve nach der langen Gegengerade Platz machte. Rikknen war wohl etwas irritiert, und rutschte in der Kurve einen Tick zu weit raus. Am Ende blieb ihm nur der dritte Platz, zu mal Hamilton eine wirklich knackige Runde hinlegte und Massa fast noch die Pole abluchste. Alonso blieb sogar nur der vierte Platz, schien aber mit einem deutlich schwereren Wagen unterwegs zu sein.

Aber, und das “aber” ist gro, die Sache zwischen Hamilton und Rikknen war nicht wirklich sauber und Ferrari hat schon angekndigt, dass man sich die Sache noch einmal anschauen will. Sollte das Manver als “Behinderung” ausgelegt werden, knnte Hamilton seinen Startplatz noch verlieren. Sollte sich in der Richtung was tun, melde ich es hier sofort.

Die Frage wird auch sein, welche Strategie morgen die bessere ist, da die superweichen Reifen vermutlich keine halbe Renndistanz durchhalten werden. Man wird also zwei Stopps einlegen mssen, nur wann und wie lange fhrt man die Reifen? Lieber am Anfang oder gegen Ende, wenn mehr Gummi auf der Strecke liegt?

Formel Eins – Spyker hat nen neuen Namen
Nach dem Verkauf von Spyker an den indischen Milliardr Vijay Mallya war es klar, dass der Name des Teams nicht bleiben wrde. Heute hat man nun bekannt gegeben, wie der Name des Teams sein wird: Force India F1. Man hat da auch schon bessere Namen gehrt, aber immerhin lsst der Name schon mal keine Zweifel daran, um was geht. Und bei den Namen scheint es unwahrscheinlich, dass man keinen indischen Fahrer einsetzen wird. Fr Indien ist die ganze Sache natrlich eine mittere Sensation, denn ein echtes Formel Eins Team haben sonst nur die die groen Lnder in Asien. Kaum vorstellbar, was los sein wird, wenn es 2009 einen GP im Land geben wird. Auf jeden Fall: “May the Force be with you”

NASCAR – Quali Martinsville
Die Quali des Nextel Rennens gestern war ziemlich verregnet, aber am Ende gab es wenig berraschungen. Jeff Gordon steht auf der nicht unwichtigen Pole, Jimmie Johnson steht auf vier, Clint Bowyer nur auf Platz 21, also mitten im Pulk. In der Happy Hour war dann Danny Hamlin der schnellste und es scheint, dass wieder die Wagen von Hendrick und Joe Gibbs die schnellsten auf der Strecke sein werden. Der Regen, der die Quali noch behindert hat, wird morgen aber kein Thema sein.