Fein – so wie es aussieht wird es am Wochenende kalt sein und regnen. Kein Grund raus zu gehen und man kann das letzte groe Motorsport Wochenende in diesem Jahr voll geniessen. Vor allem am Sonntag gibt es noch einmal 12 Stunden Motorsport am Stck. Nach diesem Wochenende wird es sehr, sehr ruhig, denn bis auf die V8 Supercars, die A1, die Champcars und die WTCC haben alle Serien ihre Meisterschaft beendet.

ALMS – Laguna Seca
Die ALMS fhrt an diesem Wochenende ihr letztes Rennen einer eher durchwachsenen Meisterschaft. Gefahren wird in Laguna Seca, der sehr spektakulren Rennstrecke in der Nhe von San Francisco. Die Strecke ist “in natura” wirklich auerordentlich, wie ich ja im letzten Jahr sehen konnte, als ich die Strecke kurz besucht habe. Bis auf die GT2 Klasse sind alle Fahrermeisterschaften entschieden. Dort fhren Jami Melo und Mika Salo mit 23 Punkten vor Jrg Bergmeister und van Overbeck. Allerdings gibt es pro Rennen 26 Punkte zu vergeben, also knnte sich da theoretisch was tun, aber im Prinzip mssen die beiden Ferrari Piloten ihren Wagen nur ins Ziel tragen. Das Rennen startet wegen der Zeitverschiebung sehr spt, wird aber von MotorsTV live bertragen. Man hat also letztmalig die Gelegenheit, die Prototypen in diesem Jahr live zu sehen. Die Strecke sollte fr die Porsche RS Spyder gut sein. Auch die Acura knnten hier endlich mal gewinnen. Fr Audi wird es sehr schwer das Rennen zu gewinnen, denn die Strecke hat wenig lange Geraden und einige enge Passagen.

FIA GT – Zolder
Deutlich spannender geht es in der FIA GT Meisterschaft zu. Da haben gleich neun (!) Fahrer aus vier Teams die Chance noch Meister zu werden und sechs Fahrer liegen in den Punkten gleichauf. Nur Thomas Biaggi im Maserati C12 hat fnf Punkte Vorspurng, doch das heit ja nun wirklich nicht viel in der Meisterschaft. Da Premiere das Rennen live bertrgt, kann man sich also auf einen spannenden Sonntagmittag freuen.
Gefahren wird in Zolder, einer sehr schnen Strecke, die aber glaube ich das letzte Mal in den 80er Jahren renoviert wurde. Die Strecke ist eng und hat nur wenig Auslaufzonen. Im Prinzip besteht die Strecke aus drei mittellangen Geraden, auf die sehr enge Schikanen oder Kurven folgen. Dort kann man leicht einen Fehler machen und das Rennen wegwerfen. Das Wetter sieht ja eher schlecht aus, also knnte es zudem auch auch noch regnen.

NASCAR – Martinsville
Von allen Short Tracks ist der in Martinsville der unangenehmste. Nur eine halbe Meile lang und mit sehr engen Kurven ausgestattet, die nur 12 Grad Banking haben. Das ist quasi eine flache Kurve. Dazu kommt, dass die Innenseite der Kurven betoniert ist, whrend auf der Auenseite Asphalt liegt. Das ist einmalig in der NASCAR, fhrt aber zu dem Problem, dass man auf der Auenseite eigentlich nicht wirklich berholen kann, wenn man nicht ein sehr viel schnelleres Auto hat. Und selbst dann ist es schwer. Beim letzten Rennen im Frhjahr war Jeff Gordon in den letzten vier Runden deutlich schneller als Jimmie Johnson, doch der blieb einfach stur auf der unteren Linie und Gordon konnte nicht berholen, obwohl er Johnson fast das Heck abrasierte. Das wichtigste frs Rennen ist demnach die Quali. Wer vorne steht, hat schon mal gute Chancen auch da zu bleiben. Allerdings sind ein weiteres Thema die berrundungen. Wer aus der Fhrungsrunde rausfllt, hat schon mal ein Problem, also versuchen Fahrer, die berrundet werden sollen. vor allem in den ersten Stunden des Rennens sich mit allem was sie haben zu wehren. Ein berrundungsmanver kann also schnell auch mal in der Mauer enden, wenn man ungeduldigt ist.

Gefahren wird an diesem Wochenende mal wieder mit dem CoT. Die groe Hendrick Dominanz beim CoT ist vorbei, aber wie das auf den Shorttracks aussieht, ist schwer zu sagen. Fr Tony Stewart und Carl Edwards ist Martinsville die letzte Chance im Chase noch was zu reien. Beide liegen weit zurck, aber es sollten Gordon oder Hendrick ausfallen, bzw. ein schlechtes Ergebnis einfahren, knnten sie mit einem Sieg noch mal angreifen. Vor allem Edwards knnte gute Chancen haben, denn der gilt als bester Fahrer auf einem Beton Untergrund. Clint Bowyer hat wohl als einziger noch richtig gute Chancen auf die Meisterschaft, und auf Short Tracks ist auch immer weit vorne zu finden. Im letzten Rennen wurde elfter, was aber in diesem Monat nicht reichen wird. Ein Top 5 Ergebnis sollte fr Bowyer schon rausspringen, wenn er weiter um die Meisterschaft fahren will.

Das Rennen wird wegen des F1 Rennens in Brasilien nicht von Premiere live gezeigt, sondern etwas zeitversetzt. Kann aber gut sein, dass man wegen der vermutlich hufigen Gelblichtphasen irgendwann aufgeholt hat und live ins Rennen einsteigt.

– NASCAR hat das neue Logo fr die Nationwide Serie verffentlicht, und es sieht so aus:

ChampCars & V8 Supercars – Surfers Paradies
Auch unterwegs sind die ChampCars in Australien in Surfers Paradies. Man hat an der Stadtstrecke wohl ein paar kleinere nderungen vor genommen, aber welche das sind, kann ich noch nicht sagen, da ich noch keine Photos gesehen habe. Am Wochenende knnte Sebastian Bourdais seinen vierten Meistertitel in Folge unter Dach und Fach bringen. Und eigentlich kann ihm auch keiner mehr den Titel nehmen, denn er fhrt die Meisterschaft mit 58 Punkten vor Justin Wilson an und es sind nur noch maximal 68 Punkte mglich. Bourdais msste nur zweimal 16. werden und hat den Meistertitel sicher.

Wilson hat aber auch andere Sorgen, denn sein Team RuSport am Rande des Rennens in Australien hat bekannt gegeben, dass man im Jahr 2008 nicht mehr in die ChampCar zurckkehren wird. Das ist, gelinde gesagt, ein Schock fr die eh nicht auf Rosen gebettete Serie, denn dadurch bleiben nur noch acht Teams, bzw. 15 Wagen in der Meisterschaft. Da bei einem Rennen ja gerne mal zwei oder drei Wagen ausfallen, blieben am Ende nur noch wenige Autos, die um den Sieg fahren. Damit wird man sich bei den Veranstaltern keine Freunde machen, denn die wollen ja liebe viele Autos und vielleicht auch mal einen Star in der Serie. Es wird interessant sein, ob die ChampCar Serie den Winter berleben wird. Soweit ich wei hat die Serie noch keinen Kalender fr 2008 verffentlicht. Die Absage des Rennens in Phoenix in diesem Jahr zeigt auch, dass die Serie in einer tiefen Krise steckt.

– Die V8 Bolzen sind am Wochenende auch unterwegs. Zu sehen am Sonntag als Aufzeichnung am Sonntag bei Motors.

Und sonst?
Die erste Session der F1 war total verregnet, also kann man wenig sagen, zumal Alonso keine einzige Runde gefahren ist. Die zweite Session hat gerade angefangen, aber da tut sich noch nichts. Gerad fhrt nur Mark Webber alleine auf der Strecke.

Kein NASCAR Busch Rennen am Wochenende, dafr Truck Racing mit Villeneuve.

Am Sonntag werde ich das F1 Rennen live bebloggen. Vorher darf ich mal wieder meinen Rechner neuaufsetzen, da sich meine Grafiktreiber verheddert haben und nicht mehr mgen. Und gerade jetzt, wo ich mir Race 07 gekauft habe.

20.10.2007

Aufz. 11:55 Uhr Formel Eins 2. Training Brasilien PREM
Aufz. 13:30 Uhr Formel Eins 2. Training Brasilien DSF
Aufz. 13:40 Uhr Formel Eins 1. Training Brasilien PREM
LIVE 14:55 Uhr Formel Eins 3. Training Brasilien PREM, RTL
LIVE 16:30 Uhr NASCAR Vorberichte Martinsville SpeedTV
LIVE 17:00 Uhr NASCAR CTS Quali Martinsville SpeedTV
LIVE 17:45 Uhr Formel Eins Quali Brasilien PREM, RTL, SpeedTV
LIVE 21:00 Uhr NASCAR CTS Martinsville SpeedTV
Aufz. 23:30 Uhr Formel Eins Quali Brasilien DSF
LIVE 23:30 Uhr ALMS Laguna Seca MotorsTV, SpeedTV

21.10.2007

LIVE 05:15 Uhr ChampCar Surfers Paradies PREM
Aufz. 10:55 Uhr Formel Eins Quali Brasilien PREM
LIVE 12:55 Uhr FIA GT Zolder PREM, gt1live.tv
Aufz. 13:30 Uhr Formel Eins Quali Brasilien DSF
Aufz. 14:30 Uhr FIA GT Zolder DSF
Aufz. 15:15 Uhr Formel Eins Quali Brasilien PREM
LIVE 15:30 Uhr NASCAR Vorberichte Martinsville SpeedTV
Aufz. 15:30 Uhr V8 Supercars Surfers Paradies MotorsTV
LIVE 17:55 Uhr Formel Eins Brasilien PREM, RTL, SpeedTV
Aufz. 18:30 Uhr ALMS Laguna Seca MotorsTV
as-live 20:30 Uhr NASCAR Martinsville PREM
Aufz. 23:00 Uhr Formel Eins Brasilien DSF
Aufz. 00:00 Uhr ChampCar Surfers Paradies PREM