Formel Eins – Alonso & Italien
Wie mittlerweile der auch Spanien-freundlichste Beobachter mitbekommen hat, gehrt Alonso zu jenen Fahrern, die immer gewinnen wollen, und fr dieses Ziel gerne alles tun, was in ihrer Macht steht. Das der Spanier bei McLaren bleibt, glaubt wohl im Moment keiner mehr, aber das er zu Renault zurckkehrt ist auch nicht sicher, denn Renault wirkt in diesem Jahr nicht wie ein Siegerteam. Sicher, man kann sich seinen Hnger erlauben, gerade wenn man drei Jahre lang gut unterwegs war. Ferrari hatte so ein Loch 2005, aber im Gegensatz zu Renault gelang es den Italienern, sich im Laufe der Saison wieder zu fangen. Bei Renault tut sich dagegen nichts, was keine guten Aussichten fr 2008 sind. Wrde Alonso aber zu einem Team gehen, dass nicht siegesfhig ist?
Genau in die Kerbe schlagen ein paar italienische Zeitungen seit ein paar Tagen und sehen Alonso 2008 schon im Ferrari sitzen. Klar, die Kombi Raikknen/Alonso wre etwas, auf das ich mich sehr, sehr freuen wrde, denn ich wre wirklich mal gespannt, ob Alonso mit seinen politischen Intrigen am ja eher phlegmatischen Gemt des Finnen zerschellen wrde. Ausserdem wrde man ja gerne sehen, wer schneller ist.
So sehr ich mir vorstellen kann, dass es Jean Todt reizt einen Mann wie Alonso ausgerechnet von McLaren wegzubekommen, so sehr bin ich mir eigentlich sicher, dass Todt und Alonso aber mal so gar nicht auf einer Wellenlinie liegen. Vor allem seit dem klar ist, dass Alonso kein Teamspieler ist und sich in der Vergangenheit derartig egoistisch gezeigt hat, dass beim ihm nur mikroskopische Reste von Loyalitt feststellen kann. Ferrari ist aber ein Laden, der hermetisch dicht macht und das Wort “Familie” besonders gro schreibt.

NASCAR – Wie Junior zur #88 kam
So, ein brauchbares Fotos gab es von Hendrick, dass ich dann hier auch zeigen mag. Dabei sieht die neue Lackierung ganz gut. Die ersten Reaktionen der Fans sind – gemischt. Manche mgen den “old touch”, mache fragen sich, warum man den Wagen so wei lt. Manche sind da schon sehr enttuscht. Man hatte sicher mit etwas “coolem” gerechnet und nicht mit einer Lackierung, die ein wenig wie bei einem Auto aussieht, dem Sponsoren fehlen. Mit durchgngigen Fraben htte der Wagen vermutlich mehr deutlich mehr Wiedererkennungswert. Das gilt sowohl fr das Fernsehen, als auch fr die Fans an der Strecke, die teilweise ja wirklich weit weg von den Wagen sind. Da hilft es, wenn die Farben eindeutig sind. Auch die ersten Merchendising Artikel sind draussen, und ich gehe mal davon aus, dass dieses Ding hier sich wie geschnitten Brot verkaufen wird. Interessant ist auch, dass die ersten Basecaps in Blau gehalten sind, was darauf schliessen lsst, dass man “Junior Nation” von rot nach blau bewegen will.

Es gibt ein paar Hintergrnde dazu, wie die Earnhardt Familie an die #88 gekommen ist. Offenbar hatte Juniors Schwester Kelly bei Robert Yates nachgefragt, ob man die #28 haben knne. Aber die wollte Yates, obwohl die seit 2002 nicht mehr benutzt wird, nicht rausrcken. Stattdessen hat er wohl von sich aus die #88 angeboten, weil wusste, das Dales Grovater Ralph mal mit der #88 unterwegs war.

Und hier auch noch das Bild von Kasey Kahnes neuer Lackierung. Das wird ne ganz schne Umgewhnung, zumal die #9 und die alte #8 sich verdammt hnlich sehen. Mal sehen, wie oft sich die Kommentatoren vertun. Kahne gilt ja als einer der Hoffnungstrger der NASCAR Serie. Dieses Jahr ist es ziemlich untergegangen, aber ich denke mal, das Budweiser ihn nicht umsonst ausgesucht hat. Er gilt als “Frauenschwarm” und hat immerhin auch schon einige Siege auf dem Konto. Interessant finde ich, dass Budweiser die Marke wechselt. Von Chevy geht es zu Dodge, aber beide Marken haben in den USA ja ein gutes Image, also drfte das den Marketingexperten wenig Sorgen gemacht haben.

NASCAR – Diverse News
– Jacques Villeneuve gibt am Wochenende sein Debt in der Truck Serie der NASCAR. Ich hab den Sendetermin mit in die bersicht gepackt. Training und Quali sind am Samstag.

– Scott Speed, ehemaliger STR F1 Fahrer, startet seine NASCAR Karriere mit dem wichtigen Start in der ARCA Serie in Talladega im Oktober. Ebenfalls am Start wird Villeneuve sein. Beide brauchen den Start in Talladega um die Freigabe der NASCAR fr die Superspeedways zu bekommen. Ohne ARCA Start, kein Daytona 500.

Wochenendvorschau

Das Wochenende ist recht bersichtlich, aber wegen der vielen kleinen Serien, die in den jeweiligen Rahmenprogrammen laufen, gibt es doch viel zu sehen. Ich halte mich aber nur an die Hauptrennen.

DTM

Audi kann in Barcelona den Sack zu machen. Ekstrm braucht nur einen einzigen Punkt mehr als Bruno Spengler und wre Meister. Daraus drfte sich am Wochenende dann auch die meiste Spannung ziehen lassen. In den ersten Trainingsrunden war Spengler der schnellste, gefolgt von einer Armada von Audi A4. Es ist schwer auszumachen, wer auf dem nicht eben leichten Kurs von Barcelona vorne sein wird. Zumal die DTM offenbar eine andere Streckenvariante fhrt, als die Formel Eins. Man fhrt die nur knapp 3 Kilometer lange “National Variante”, die kurz nach dem Boxenausgang nach rechts abbiegt und die Renaultkurven weglsst. Die neue Schikane wird aber auch von der DTM gefahren. Aufpassen muss man mal wieder bei den bertragungszeiten: die Quali luft schon um 13.00 Uhr am Samstag.

FIA GT

Die FIA GT Saison neigt sich auch so langsam dem Ende entgegen, auch wenn mit diesem Rennen noch drei Rennen zu fahren sind. Dieses Wochenende geht man im tschechischen Brnn an den Start, dessen Strecke Geschmackssache ist. Manche hassen sie, weil sie sehr unrhyrhmisch erscheint, manche mgen sie, weil es sich der Streckenverlauf eben nach dem natrlichen Gegengebenheiten richtet und weil es schn hoch und runter geht. Ich gehre zur zweiten Fraktion und mag die Strecke sehr, auch wenn sie mich in den Simulationen oft zum Wahnsinn gestrieben hat. Die Meisterschaft ist noch ziemlich offen. Es geht zwischen den Maserati Piloten Biaggi, Bertolini und Piccini liegen puunktgleich auf dem ersten Platz. Das Corvette Due Deletraz/Hezemans auf Platz zwei, dann folgen Wendlinger und Sharp im Aston Martin auf Platz drei.

NASCAR

Dover ist so ein Oval, von dem man auch nicht so recht wei, was man halten soll. Ein Meilen Oval, das aber 24 Grad Kurvenberhhung hat und nicht aus einem Asphaltband, sondern aus Beton besteht. Das ndert so einiges an der Abstimmung. Im Gegensatz zu Bristol ist Dover aber schon lnger nicht mehr renoviert worden, also wird man am Sonntag kein so schnelles Rennen wie neulich sehen. Dover hat auch mehr Bodenwellen, also kann es schon mal vorkommen, dass man seinen Wagen verliert. Der Rennerlauf wird anders sein, als man das kennt. Ich vermute mal, dass es einen hektischen Beginn gibt, dann eine laaange ruhige Mittelphase, um dann ein hektische Schlussphase zu bekommen. Vor allem die letzten 50 Runden sollten interessant sein. Wie Jeff Gordon neulich feststellte, muss man gewinnen, wenn man die Meisterschaft haben will, aber man darf auch nicht ausfallen. Letzter Sieger in Dover war berings Martin Truex jr.. Vielleicht erleben wir ja am Sonntag wieder eine berraschung. Gefahren wird mit dem CoT.

WTCC

Fast wieder vergessen, die Serie. Im Gegensatz zum letzten Jahr, wo ich die WTCC noch weit vor der DTM auf dem Schirm hatte, ist die sogenannte Tourenwagenweltmeisterschaft vllig von meinem Radar verschwunden. Das liegt nicht am Reglement und an den wirklich guten Autos, sondern an den schon mehr erwhnten, Rennformat. Naja, dieses Wochenende ist man in Brands Hatch unterwegs, allerdings fhrt man im Gegensatz zur DTM die schicke lange Variante.

Und sonst?
Vielleicht blogge ich am Sonntagabend mal wieder ein wenig live.

22.09.2007

LIVE 12:15 Uhr Formel 3 1. Rennen Barcelona PREM
LIVE 13:00 Uhr Formula Master 1. Rennen Brands Hatch EURO
Aufz. 13:40 Uhr Formel 3 1. Rennen Barcelona PREM
LIVE 14:25 Uhr FIA GT3 1. Rennen Brnn PREM
Aufz. 15:20 Uhr British F3 Rennen Croft MotorsTV
LIVE 16:00 Uhr WTCC Quali Brands Hatch EURO 2
Aufz. 16:10 Uhr British GT Rennen Croft MotorsTV
LIVE 16:30 Uhr NASCAR Vorberichte Dover SpeedTV
LIVE 16:45 Uhr Open GT Rennen Brands Hatch EURO 2
Aufz. 17:55 Uhr Super GT Motegi MotorsTV
LIVE 18:00 Uhr NASCAR Busch Quali Dover SpeedTV
Aufz. 19:00 Uhr Formel 3 1. Rennen Barcelona DSF
LIVE 21:00 Uhr NASCAR Busch Rennen Dover EmbeddedTV

23.09.2007

LIVE 00:00 Uhr NASCAR CTS Truck Quali Las Vegas EmbeddedTV, SpeedTV
LIVE 02:30 Uhr NASCAR CTS Truck Rennen Las Vegas EmbeddedTV, SpeedTV
Aufz. 10:00 Uhr NASCAR Busch Rennen Dover NASN
Aufz. 10:55 Uhr Formel 3 1. Rennen Barcelona PREM
LIVE 11:40 Uhr Formel 3 2. Rennen Barcelona PREM
LIVE 12:55 Uhr FIA GT Rennen Brnn PREM
LIVE 13:00 Uhr WTCC 1. Rennen Brands Hatch EURO
LIVE 13:45 Uhr DTM Rennen Barcelona ARD
LIVE 15:00 Uhr Formula Master 2. Rennen Brands Hatch EURO
LIVE 15:15 Uhr FIA GT3 2. Rennen Brnn PREM
Aufz. 15:45 Uhr Super GT Motegi MotorsTV
LIVE 16:00 Uhr WTCC 2. Rennen Brands Hatch EURO
Aufz. 16:00 Uhr Formel 3 2. Rennen Barcelona DSF
Aufz. 17:35 Uhr Open GT 2. Rennen Brands Hatch EURO 2
Aufz. 18:15 Uhr WTCC 2. Rennen Brands Hatch EURO 2
Aufz. 19:00 Uhr DTM Rennen Barcelona DSF
LIVE 19:30 Uhr NASCAR Nextel Rennen Dover PREM
Aufz. 00:00 Uhr FIA GT3 1. Rennen Barcelona PREM