Timo Glock 2008 bei Toyota?
Die Kollegen von GP.com vermelden, dass Toyota drauf und dran ist, Timo Glock zu verpflichten. Der Deutsche legt gerade eine recht beeindruckende Saison in der GP2 hin, nachdem er ja auch schon bei den ChampCars fr hochgezogene Augenbrauen gesorgt hatte. Freuen wrde es mich fr Glock, allein fehlt mir der Glaube, dass Toyota das tatschlich macht. Bei aller Kritik an Ralf Schumacher, er kennt den Laden in und auswendig und lieferte zumindest in den letzten Wochen keine schlechten Ergebnisse ab, sieht man mal von der Trkei ab. Eher erscheint mir das Gercht einleuchtender, dass Rosberg und Schumacher die Teams tauschen. Ich vermute hinter dem Gercht mit Glock eine der vielen Finten bei den laufenden Vertragsverhandlungen. Toyota zeigt, dass man gewillt ist, auch einen GP2 Fahrer zu nehmen, wenn Schumacher nicht bei seiner Gage runter geht. Das Druckmittel “Wenn du nicht einlenkst, nehme ich halt einen anderen” ist in der F1 ja kein neues und schon mehr als einmal angewendet worden.
Man knnte aber den Gedanken mal weiterspinnen, und sich fragen, was passiert, wenn die Japaner wirklich Glock nehmen wrden. Dann bliebe Schumacher nur noch Prodrive oder Renault, wobei bei den Franzosen wohl klar ist, dass nchstes Jahr Kovalainen und Piquet jr. fahren werden. Oder Alonso, der weiterhin von Briatore mit Frhlichen “Komm doch wieder nach Hause” Rufen umgarnt wird. McLaren se dann auf dem Trockenen, und wrde sich aber vermutlich bei Williams bedienen, und Rosberg holen, womit Schumacher II keine schlechten Chancen auf das Williams Cockpit htte, denn dort ist er ja nicht im Streit geschieden. Verwirrend, aber lustig.

F1 – Finanz-Probleme bei Spyker
Erst trudelte heute die Meldung ein, dass zwei Geldgeber/beteiligte Firmen/Glubiger einen Konkursantrag fr die Herstellersparte von Spyker gestellt hatten, dann folgte ein wenig spter das Dementi von Spyker selber. Man habe, so die Mitteilung, keine Nachricht ber einen mglichen Konkursantrag von wem auch immer. Was nicht explizit ausschliet, dass es offenbar zwei Glubiger gibt, die gerade etwas ungeduldig werden. Insgesamt ist die Lage bei Spyker wohl nicht gerade rosig, denn dass man in Windeseile den Rennstall vom Unternehmen trennen mchte, ist wohl mehr als nur als eine regulre Umstrukturierungsmanahme. Der Rennstall ist alleine deswegen viel Geld wert, weil er einen sicheren Startplatz in der Formel Eins hat. Allein mit dem Verkauf der Startrechte knnte man einiges an Geld machen. Dazu kommt natrlich die bestehende Infrastruktur, aber da muss man vorsichtig sein, denn Vorbesitzer Alexander Shnaider wartet wohl auch noch auf ein paar Dollar. Theoretisch gehrt ihm also noch ein Teil des Ladens und er hat vor ein paar Wochen ja schon mal angemerkt, dass er dem Team zur Not unter die Arme greifen wrde. Die Frage ist halt, in, wie weit die Finanzlage bei Spyker Auswirkungen auf den Rennstall hat. Wie angespannt die Lage in der Szene zeigt das Beispiel super Aguri, die Probleme mit einem Sponsor haben und die unendliche Geschichte um das Prodrive Team, das eigentlich schon lngst testen wollte, aber wegen Sponsorschwierigkeiten den Deal mit Mercedes nicht hinbekommt.
Der FIA und Bernie Ecclestone drfte das Problem der Teams nicht egal sein, denn es wre unschn, wenn pltzlich zwei Teams komplett ausfallen wrden. Es gibt zwar mit Hyundai eventuell einen Hersteller, der mal mit den Gedanken an einen Einstieg gespielt hat, aber bei den Problemen, die Werke wie Toyota und Honda haben, wird man sich das dreimal berlegen. Das Zauberwort heit also Kostenreduzierung, damit man auch mit einem kleineren Budget zumindest Chancen hat, in die Punkte zu kommen.

NASCAR – Und noch mehr Wechsel
Nach dem Einstieg von Jacques Villeneuve und den Gerchten um Sam Hornish jr. ist heute ein weiterer prominenter Name aufgetaucht, der mit der NASCAR in Verbindung gebracht wird. Angeblich soll es Gesprche zwischen Richard Childress Racing und Dario Franchitti geben. Man verhandelt wohl ber einen mglichen Einstieg fr 2008 und einen Volleinsatz ab dem Jahr 2009. Theoretisch knnte Franchitti auch in dieser Saison noch loslegen. Die IRL beendet die Saison ja Mitte September und danach hat der Schotte frei. Auf der anderen Seite bereitet Andretti-Green-Racing gerade den Einsatz des Acura/Honda in der ALMS frs nchste vor, wo man den Porsche einheizen will. Dario war schon fr dieses Jahr als Einsatzfahrer im Gesprch, bekam aber dann doch noch den Platz in der IRL, nach dem er wohl relativ deutlich gesagt hatte, dass er keine Lust habe, als Testfahrer in der ALMS im Kreis zu fahren. Die IRL ist dann doch noch ein Stck bekannter als die Prototypen Serie. Ich wrde auf die Gerchte erst einmal nicht so viel geben. Interessant ist aber, dass bei allen Berichten um neue Fahrer immer wieder RCR auftaucht. Offenbar plant man, das Team deutlich zu erweitern.

Es wurde ebenfalls berichtet, dass Dan Wheldon in die NASCAR wechseln will, aber das hat der Neuseelnder schon wieder dementiert.

Und sonst?
Nix. Doch, gerade kommen die Testergebnisse aus Monza. Hamilton war einen Tick schneller als Raikknen, was schon etwas berraschend ist. Eine Winzigkeit dahinter dann Heidfeld. Alle Zeiten gibt es hier. In Monza hat man das Kiesbett an der zweiten Schikane asphaltiert, was fr Rennwagen sicher eine gute Sache ist. Fr die Motorrder ist das allerdings eher ungnstig, denn die brauchen das Kiesbett. Ich mchte da nicht in der Anbremszone mit 300 km/h auf dem Hintern Richtung Leitplanke rutschen, die zudem ziemlich nah an der Strecke ist.

29.08.2007

  13:00 Uhr ChampCar Zolder PREM
  14:50 Uhr ChampCar Zolder MotorsTV
  16:35 Uhr Gruppe C / GTP Silverstone MotorsTV
  16:55 Uhr NASCAR Nextel Bristol PREM
  17:00 Uhr ALMS Mosport MotorsTV
  19:25 Uhr GP2 Trkei PREM
  22:45 Uhr British GT Silverstone MotorsTV
  23:35 Uhr British F3 Silverstone MotorsTV