19:42 Uhr: Das war dann am Ende doch deutlich. Mit Kurt Busch hat dann auch der Fahrer gewonnen, der im Rennen den besten Eindruck gemacht hat. Er war immer der schnellste und konnte die Gegner nach Belieben distanzieren. Ich muss los, deswegen schnell das Ergebnis:

1. Kurt Busch
2. Martin Truex jr.
3. Jimmie Johnson
4. Matt Kenseth
5. Denny Hamlin
6. Dave Blaney
7. Carl Edwards
8. Brian Vickers
9. Bobby Labonte
10. Tony Stewart
[…]
12. Dale Earnhardt jr.
[…]
26. Juan Pablo Montoya
27. Jeff Gordon

Nchste Woche… nee, am Samstagabend ist das Rennen in Bristol. Short Track, mit neuer Betondecke.

19:41 Uhr: Treux versucht alles, aber Busch ist vorne weg. Und gewinnt!

19:39 Uhr: Also noch mal drei Runden am Ende. Soll aber nur einen Versuch geben.

Los gehts. Truex war in den letzten Runden schneller als Busch. Aber Busch scheint wieder der bessere zu sein.

19:36 Uhr: Biffle kmpfte mit Kyle Busch, bekam Untersteuern und rutschte nach aussen. Busch hatte Glck und konnte den Wagen halten, obwohl Biffle ihn berhrte.

19:34 Uhr: Noch drei Runden. Busch sieht wie der sichere Sieger aus. Auch dahinter sind die Pltze bezogen. Aber zwischen … und da dreht sich Biffle zwei Runden vor Schluss. Kein Unfall, aber die Caution ist da. Bedeutet, es gibt eine Green/White/Checkered.

19:32 Uhr: Busch sucht sein Heil in der Flucht und zieht weg. Hinter ihm kmpfen Truex, Johnson und Hamlin um Platz zwei. Junior neunter, Stewart elfter. Das ist so hektisch, dass ein Unfall in der Luft liegt.

19:30 Uhr: Busch vor Truex und Johnson. Junior 11. Restart und noch sieben Runden zu fahren.

19:27 Uhr: Jeff Gordon zieht zu knapp vor Matt Kenseth rein, der trifft ihn hinten leicht und Gordon dreht sich raus. Gordon kann weiterfahren, aber wird vermutlich in den 20ern landen. Macht nichts, er ist eh im Chase drin.

Und wieder kommen alle in die Box. Auch der Fhrende Kurt Busch.

Gordon hat einen platten Reifen vorne links.

19:26 Uhr: Wenn sie jetzt keinen Quatsch mehr machen, schaffe ich meinen Termin sogar pnktlich. Es wird hart gefahren und geht eng zu. Und wie fast erwartet, hat der letzte Boxenstopp den meisten Teams nichts gebracht.

OHHHH – Jeff Gordon dreht sich raus Und steckt auf der Wiese fest! Die ist nass und er kommt mit seinen Slicks einfach nicht weg!

19:24 Uhr: Noch 15 Runden. Diejenigen, die an der Box waren, kommen nicht wirklich voran. Junior steckt auf Platz 14 fest. Schner Kampf zwischen Gordon, Johnson und Hamlin um Platz drei.

19:19 Uhr: Restart. Jetzt wird etwas hektisch und man fhrt in Dreierreihe in die Kurven rein. Vor allem diejenigen, die in der Box waren sind aggressiv unterwegs. Vorne aber weiterhin Kurt Busch, der Martin Truex jr. um eine Sekunde distanziert hat.

19:15 Uhr: Wow. Einige kommen rein, andere Fahrer bleiben draussen. Drin waren Johnson, Kenseth, Earnhardt, Stewart. Draussen geblieben sind Gordon, Hamlin und Kurt Busch. Das wird spannend, denn ob neue Reifen so wahnsinnig viel bringen? Noch 21 Runden.

19:14 Uhr: Man fragt sich wirklich, was im Motordepartment von RCR und DEI los ist. Seitdem die ihre Werke zusammen gelegt haben, geht da gar nicht mehr. Im Training platzte Jeff Burton ein Motor, jetzt Paul Menard.

Gelb. Keine Ahnung warum. Vermutlich die “Debris Caution”.

19:07 Uhr: Mist, WordPress hat den letzten Eintrag geschluckt. Kurz zusammengefasst. Die Boxenstopps sind soweit durch. Earnhardt hat seine Box verpasst und musste zurcksetzten. Das hat ihn 5 Pltze gekostet. Gordons Wagen musste kurz repariert werden, da eine Finne am Heck lose war. Hat ihn sechs Pltze gekostet.

Paul Menard hat einen Motorschaden. Schon wieder ein DEI/RCR Motor der hinber ist.

Weiter vorne: Kurt Busch vor Johnson und Hamlin.

19:00 Uhr: Ich hab um acht einen Termin, ich hoffe, die beeilen sich. Sieht aber gut aus, offenbar wollen alle schnell nach Hause. Allerdings mssen auch alle noch mal zu einem Boxenstopp rein.

18:56 Uhr: Das Rennen ist gerade sehr statisch. Man knnte auch sagen langweilig. Das Feld ist weiter auseinandergezogen, die meisten Piloten haben nach vorne und nach hinten eine oder eineinhalb Sekunden Luft. Noch 44 Runden.

18:47 Uhr: Runde 141. Jeff Gordon und Dale Earnhardt jr. haben die schnellsten Wagen auf der Strecke. Junior hat in relativ kurzer Zeit rund 1,5 Sekunden auf Matt Kenseth aufgeholt und ihn wieder berholt. Kurt Busch fhrt weiter mit rund 3 Sekunden, aber Gordon lsst ihn nicht weiter wegfahren. Das Rennen ist gerade in einer Art Warteschleife und die meisten Fahrer bereiten sich auf die letzten 30 Runden vor. Bin mal gespannt, ob die NASCAR noch eine “Debris-Yellow” wirft.

18:41 Uhr: Vorne ist weiterhin Kurt Busch, der mit …ne Ward Burton, der wohl mit der Spritstrategie spielt. Dahinter ist Kurt Busch, ca. 3 Sekunden vor Gordon.

Jetzt kommt Ward Burton rein.

18:37 Uhr: Wow. Earnhardt hat im Moment das schnellste Auto. Merkwrdig. Eben rutschte er noch rum, jetzt ist er sogar auf Platz 5.

Kenseth ist in der Box und die nchste Runde der Boxenstopps unter Grn geht los. Hamlin, Gordon, Johnson – praktisch alle kommen rein.

Earnhardt bleibt lange draussen um sich die 5 Bonuspunkte fr die Fhrungsrunde zu holen, was gerade geschafft hat. Jetzt ist er drin. Reiht sich als fnfter wieder ein.

18:33 Uhr: Runde 122 und das Rennen ist der eher langweiligen Mittelphase. Jeff Gordon hat sich wieder gefangen und ist auf Platz zwei vorgefahren. Er hat seit einigen klar den schnellsten Wagen. Junior hat sicher wieder gefangen und liegt auf sieben, knapp hinter ihm Stewart. Das wirklich gute Rennen von Earnhardt hilft ihm aber nur wenig, so lange Kurt Busch vorne ist. Der msste schon ausfallen oder ein ernstes Problem haben, damit Junior im Kampf um den Chase noch mal rankommt.

18:27 Uhr: Junior hat definitiv ein Problem. Er rutscht sehr stark und fllt gerade Platz um Platz zurck. Er war mal sechster und auf dem Weg Vickers anzugreifen. Jetzt ist er nur neunter, whrend sein direkter Konkurrent um den letzten Platz im Chase, Kurt Busch, fhrt.

18:23 Uhr: Hamlin macht den”Stewart-Move” bei Earnhardt, in dem er in der Kurve hinten dicht auffhrt, kurz von rechts nach links zackt und Junior den Abtrieb nimmt. Hamlin geht vorbei und Earnhardt ist nicht glcklich. Vorne balgen sich Kenseth und Kurt Busch, ohne dass die anderen deswegen nher kommen wrden.

18:18 Uhr: Restart. Kurt Busch geht in Fhrung. Kenseth zweiter und beide setzen sich direkt vom Rest ab.

18:09 Uhr: Restart und direkt wieder gelb. Michael Waltrip verliert den Wagen in Turn zwei, wenn ich das richtig gesehen habe. Und das mitten in einer Gruppe von bestimmt 15 Wagen. Erstaunlicherweise kommen alle an ihm vorbei, nur Joe Nemechek nicht. Waltrip trifft ihn vorne rechts. Aber halb so schlimm, es liegt jetzt nur ein wenig Schrott auf der Strecke. Das Rennen befindet sich in der 96 Runde, also hat man gleich Halbzeit und knnte das Rennen voll werten, sollte es wieder Regen geben. Zurzeit fhrt Kenseth vor Vickers, Kurt Busch, Gordon, Hamlin, Earnhardt, Kyle Busch, Edwards und Stewart. Montoya ist 19.

18:01 Uhr: Motorschaden bei Mark Martin. Gelb. Alle kommen zum Boxenstopp. Kenseth geht als erster raus, Junior schon siebter.

17:55 Uhr: Stand nach den Boxenstopps: Kenseth, Kurt Busch, Johnson, Vickers, Hamlin, Bowyer, Edwards, Kyle Busch, Stewart, Junior. Montoya auf 17. Ansonsten ein sehr ruhiges Rennen. Das Feld ist weit auseinander gezogen. Junior liegt als 10 schon 14 Sekunden zurck. Die Fahrer fangen an, die ganz hohe Linie zu nutzen, rutschen aber noch ziemlich rum.

17:48 Uhr: Greg Biffle unter grn in der Box. Der hatte gefhrt und war nach dem Boxenstopp weit zurck gefallen.

Jeff Gordon ebenfalls drin, ebenso Kenseth, Harvick, Johnson, Hamlin, Stewart und Junior. Offenbar sehr unterschiedliche Strategien unterwegs. Jetzt kommt auch Vickers.

17:44 Uhr: Wow. Vorne geht es richtig ab. Vickers und Kenseth haben Johnson berholt und Vickers fhrt im Toyota. allerdings rutscht er ganz schn rum und stand eben schon mal richtig quer am Kurvenausgang. Tony Stewart hat die Lokomotive fr Junior gespielt. Stewart auf 10, Junior schon auf 11. Das ging schneller als gedacht. Hoffentlich hlt der Motor dieses Rennen auch mal durch.

17:42 Uhr: Gordon fllt zurck. Die Idee, nur zwei Reifen zu nehmen, war wohl doch nicht so gut. Es tut sich ne Menge. Stand: Johnson, Kenseth, Vickers, Kurt Busch, Edwards, Bowyer, Hamlin, Jeff Gordon, Kyle Busch, Labonte, Stewart. Junior auf 14. Montoya auf 22.

Oh – Vickers im Toyota wieder auf zwei. Dessen Wagen geht aber heute richtig gut.

17:32 Uhr: Fhrungswechsel – Johnson vorbei an Gordon, der sich auch nicht wehrt. Johnson zieht schon in der ersten Runde fast eine halbe Sekunde weg.

Aber wie erwhnt, die Strecke ndert sich dauernd und es kann gut sein, dass sein Wagen nur im Moment so stark ist. Bei Junior hat man sich wohl verzockt, denn der kommt nicht mehr so flott nach vorne, wie am Anfang. Zurzeit steckt er auf der 18. Stewart ist auf 13.

17:30 Uhr: Hendrick Motorsport macht es unter sich aus. Gordon vor Johnson, Vickers, Edwards und Kenseth. Letzteren halten viele fr einen Geheimtipp in diesem Rennen. Junior auf 21, Stewart auf 18. Montoya, der nach seinem Dreher letzter war, schon wieder auf 27.

17:24 Uhr: Robby Gordon war drauen geblieben, wird beim Restart aber aufgeschnupft. Jetzt vorne: Gordon, vor Vickers (wo kommt der denn her?), Bowyer, Johnson, Biffle. Feld zieht sich schon wieder auseinander. Junior ist 20. , Stewart auf Platz 23.

17:18 Uhr: Competition Yellow ist raus. Alle gehen rein. Ne, hinten ist einer draussen geblieben, konnte aber nicht sehen, wer das war. Jeff Gordon nimmt nur zwei Reifen auf der rechten Seite. Erstaunlich, wenn man bedenkt, dass die Rennen in Michigan immer sehr lange Grnphasen haben.

17:16 Uhr: Kurz vor der angeordneten Unterbrechung zeigt sich schon, wie das Rennen ablaufen wird. Das Feld zieht sich weit auseinander. Biffle hat vorne schon ber zwei Sekunden Vorsprung. Eine kleine Welt in der NASCAR nach so kurzer Zeit. Hinten kmpft sich Junior durchs Feld. Als letzter gestartet, liegt er schon auf Platz 24. Er wird mindestens noch zwei oder drei Gelblichtphasen bentigen, um in die Top 10 zu kommen.

17:12 Uhr: Obwohl die Strecke ziemlich “grn” ist, probieren die Fahrer verschiedene Linien in den Kurven. Ganz nach oben traut sich aber noch keiner. Junior fhrt wie blich die hchste Linie.

17:09 Uhr: Restart. Greg Biffle vor Jeff Gordon und Kasey Kahne.

17:04 Uhr: Die erste Caution, weil Montoya sich gedreht hat. Ist aber nirgendwo angeschlagen.

17:02 Uhr: Wir haben ein Rennen. Jeff Gordon bleit vorne, der Rest sortiert sich vorsichtig ein. Die Strecke ist halt extrem rutschig.

Die “competetion yellow” ist wie erwartet auf Runde 30 verschoben worden.

16:57 Uhr: Autos sind wieder auf der Strecke. Nebel ist besser geworden und gleich wird es wohl tatschlich los gehen. Es gibt vermutlich noch mal vier oder fnf Einfhrungsrunden zu den schon gefahrenen elf Runden von eben. Dann wird es einen kurzen Sprint geben, denn in Runde 25 wird eine “Competition Yellow” geben. So ist es zumindest geplant, aber wegen der Verzgerung kann es auch sein, dass die um ein paar Runden verschoben wird.

16:45 Uhr: Die Fahrer sind ausgestiegen. In Sachen Nebel hat sich nichts gendert, aber man erwartet, dass es besser wird. Junior ist komplett genervt und beschwert sich darber, dass er keine Videospiele mehr sehen kann. ESPN sendet quasi auf dem Zahnfleisch und zerrt schon kleine Kinder vor das Mikrophone.

16:35 Uhr: Der Nebel wird dichter. So kann man wirklich nicht fahren. Die Spotter knnen nicht sehen, wenn sich einer dreht, was gerade in den ersten Runden extrem gefhrlich ist. Der Prsident der NASCAR, Mike Helton, versucht die Situation zu erklaren. Man will jetzt warten und Daten aus lokalen Wetterstationen auswerten. Es gibt noch keine neue Startzeit, aber die Fahrer bleiben in ihren Wagen sitzen.

Achja – und Premiere verabschiedet sich auch erstmal aus der bertragung.

16:26 Uhr: Aaaaaarrrrrgggghhhhh…. wegen des Nebels hat man die Wagen in der Boxengasse wieder gestoppt. Man kann einfach kaum etwas auf der Gegengerade sehen, so dass die Spotter nicht erkennen knnen, was vor sich geht. Man will jetzt warten, dass sich der Nebel legt.

16:19 Uhr: Auch die sechste Runde verbringt man unter Gelb. Aber das Pacecar hat die Geschwindigkeit auf 100 mph erhht. Die Tribnen sind natrlich lngst nicht so voll wie am Samstag, aber es ist doch erstaunlich, wie viele Zuschauer sich kurzfristig frei nehmen konnten. Die Kommentatoren erwarten ein schnelles Rennen und meinen damit, dass es nur wenig Gelblichtphasen geben wird.

16:17 Uhr: Das Rennen wird nicht leicht werden, da sich die Strecke mit jeder Runde verndern wird. Die Crews hoffen, dass sich der Nebel legt, wenn es wrmer wird. In Michigan ist ja gerade erst 10.00 Uhr vormittags. Rennen ist weiter unter Gelb unterwegs.

16:10 Uhr: Es ist aber ganz neblig auf der Rennstrecke und die Wolken hngen sehr tief. Das Radar zeigt aber nichts bses in der Nhe. Nur zu Erinnerung hier die ersten zehn der Startaufstellung:

Jeff Gordon, Greg Biffle, Kasey Kahne, Bobby Labonte, Elliott Sadler, Kyle Busch, Jimmie Johnson, Denny Hamlin, Clint Bowyer, Mark Martin.

Junior startet von ganz hinten, da er sein Getriebe gewechselt hat.

Die Sicht ist wirklich schlecht, und ich frage mich, wie die Spotter berhaupt was sehen knnen.

Gestartet wird unter “Gelb”, damit die Fahrer etwas mehr Zeit haben, sich an die Strecke zu gewhnen.

16:00 Uhr: Oh – es ist trocken und die Autos stehen in der Boxengasse. Und es sind sogar Zuschauer da. Und es geht direkt los. Die Motoren laufen schon.