NASCAR – Disch mach’ isch platt
Sowas hnliches (“I am gonna kick your ass”) sagte gestern Kevin Harvick zu Juan Pablo Montoya nach einem Crash. Aber der Reihe nach.

Das Rennen selber war wie erwartet abwechslungsreich. Vorne war es zwischen Tony Stewart, Denny Hamlin, Jeff Gordon und Dale Earnhardt jr. die ganze Zeit relativ eng und die Fhrung wechselte oft. Junior hatte ein wirklich gutes Rennen und es sah auch so aus, als habe er sogar noch Reserven in seinem Wagen, denn im Gegensatz zu Stewart und Hamlin fuhr er sauber und stand wenig quer. Aber dann flog ihm schon wieder sein Motor um die Ohren. Das war dann schon das dritte Mal in dieser Saison und so langsam muss man sich fragen, was da eigentlich bei DEI los ist. Wenn ein Motor schon auf einer Strecke wie Watkins Glen auseinanderfliegt, auf der er lngst nicht so lange in hohen Drehzahlbereichen arbeitet, wie auf den Ovalen, dann stimmt prinzipiell etwas nicht. Und was auch verwunderlich ist: es trifft immer Junior, nie Martin Truex jr. Fr Junior war der Ausfall eine Katastrophe, denn er liegt nun knapp 100 Punkte hinter Kurt Busch, der den letzten Platz im Chase innehlt. Wrde man zu Verschwrungstheorien neigen, knnte einem der Gedanke kommen, dass DEI ein Truex jr. lieber im Chase ist, als ein Junior, der das Team ja verlsst.

Whrend des Rennens gab es viele Ausrutscher. Selbst Tony Stewart erwischte es in Fhrung liegend in Turn Eins, als er auf einer Bodenwelle das Auto verlor, sich drehte und erst mal 19. wieder einreihte. Irgendwie whlte er sich aber wieder in die Top drei zurck.

Gegen Ende des Rennens wurde es dann wie blich hektisch und so kam es dann auch nach einem Restart zum Unfall zwischen Montoya und Harvick. Montoya hatte auf Grund einer falschen bersetzung einen schlechten Restart und wurde von Truex jr. bedrngt. Montoya machte die Innenseite dicht, Truex bremste einen Tick zu spt, touchierte Montoya, der daraufhin von der Bremse musste um das Auto zu stabilisieren, was nicht klappte. Er kam quer und rumte Harvick ab und wurde noch von Jeff Burton getroffen. Harvick parkte seinen Wagen direkt vor dem des Kolumbianers und schoss aus seinem Auto. Montoya tat selbiges und dann watete man knietief im Adrenalin und eine jubelnde forderte die beiden auf die Helme auszuziehen und sich doch nher miteindern zu beschftigen. Das passierte aber nicht. Erstaunlicherweise hat die NASCAR heute schon beschlossen, dass es keine Strafen geben wird. Weder fr das Geschubse, noch fr die “kickin ass” Aussage von Harvick.

Nachtrag: Du meine Gte, die “Bild Zeitung”, wie wir alle wissen quasi das Zentralorgan der NASCAR in Deutschland, hat das harmlose Gerangel der beiden auch im Angebot. berraschenderweise bleibt man inhaltlich korrekt (“Montoya war von hinten in den Harvick-Chevrolet geschoben worden.”) aber dennoch kommt man zu dem Schluss: “Der Stinkstiefel-Raser lieferte sich beim Rennen von Watkins Glen eine wilde Schubserei mit Konkurrent Kevin Harvick.”

Danach war das Rennen eigentlich gegessen. Stewart presste sich an Hamlin vorbei, kam aber nicht an Jeff Gordon ran, der mit knapp 1,5 Sekunden in Fhrung lag. Doch in der vorletzten Runde passierte Gordon genau das, was auch Stewart zuvor passiert. Die Bodenwelle Eingangs Turn 1 wurde auch ihm zu Verhngnis. Er drehte sich und wurde am Ende nur neunter.

Das Rennen war also sehr hbsch und vor allem Mittelfeld ging es ab. Bis zur Mitte des Rennens hatte sich Montoya von Platzz 18 auf vier vorgefahren. Robby Gordon gar von Platz 29 in die Top Ten. Doch von alledem sah man leider nichts, denn die Kameras bleiben stur auf den ersten drei. Die Regie war eine Katastrophe, der Kommentar von ESPN war leider auch nicht wirklich interessant. Ich hab sogar aus Langeweile in den deutschen Kommentar geschaltet. Was ESPN sich da geleistet hat, war um Klassen schlechter als das, was TNT am Infinion Raceway gemacht hatte, als man zum Beispiel immer ein Auge auf Montoya hatte, der durchs Feld frste. Von dem was FOX Anfang des Jahres gezeigt hat, will ich lieber gar nicht erst sprechen. Die spielen in einer komplett anderen Liga. Ich bin mal auf die Rating gespannt.

Achja, das Busch Rennen war erstaunlich ruhig.

IRL/ChampCar
Zum IRL Rennen hab ich gestern schon geschrieben. Das ChampCar Rennen war so eingermaen interessant. Bourdais ist offenbar wieder bei der Sache, nachdem er nun endlich seinen F1 Vertrag hat und nahm seinem direkten Konkurrenten Will Power in der Quali sage und schreibe 1,5 Sekunden ab. Kein Tippfehler. Im Rennen fuhr er einfach seine Geschwindigkeit, und hatte auch noch das Glck, dass sowohl Will Power als auch Robert Doornbos ausfielen. Was will man mehr.

Und sonst?
Ich hab die Permalinks gendert. Sie haben jetzt langes, dafr aber klares Format, was vor allem die Archivsuche vereinfacht.

Auch ein wenig komisch: Die Aufzeichnung des Super GT Rennens ist lnger, als die vom Rennen der ALMS.

Vorschau aufs kommende Wochenende: ELMS in Spa, NASCAR in Michigan. Jepp, dass war es schon. Kann man sich schon mal an den Winter gewhnen.

13.08.2007

  14:50 Uhr British F3 Spa MotorsTV
as live 17:00 Uhr NASCAR Busch Watkins Glen NASN
  17:00 Uhr Dutch Supercar Oschersleben MotorsTV
  18:10 Uhr NASCAR Busch Watkins Glen PREM
  19:05 Uhr NASCAR Nextel Watkins Glen PREM
  20:00 Uhr IRL Kentucky PREM
  21:00 Uhr ALMS Road America MotorsTV
  22:45 Uhr Super GT Sugo MotorsTV