Donnerstags ist immmer Sommerloch in Sachen Motorsport, dann kann man sich ja mal mit was anderem beschftigen. Zum Beispiel mit der Frage, was man macht, wenn man auf einer einsamen Insel gestrandet ist, auf der man nur einen Highspeed DSL Anschluss und einen Laptop vorfindet, gerade Wochenende ist und all die spannenden Rennen laufen, die man zu Hause in seinem Fernseher sehen knnte.

1. Was braucht man?
Einen PC. Ich wei nicht wie die Situation bei Macs ist, aber die meisten Programme scheinen nur mit Windows zu funktionieren. Fr Ergnzungen von Mac Usern bin ich daher dankbar. PC User sollten folgendes haben:

a) einen einigermaen aktuellen PC aus den letzten drei Jahren
b) Grafikkarte. Kein Muss, hilft aber. Ich merke bei meinem drei Jahre alten Laptop, der nur einen Intel Grafikchip hat, dass es schon mal hakt
c) 1 GB RAM. Oder alles andere dicht machen.
d) DSL Anschluss. 2 MB sollten es sein, 6MB sind besser.
e) Den Internet Explorer. Manche eingebetteten Streams laufen mit dem IE einfach besser.
f) Streaming Programme. Dazu komme ich im nchsten Abschnitt.

2. Welche Programme gibt es?
Es gibt tonnenweise Programme, mit denen man Livestreams sehen kann. Die bekanntesten drften “pplive”, “ppstream”, “tvants”, “sopcast” und der “TVU Player” sein. Die bekommt man alle hier. Nach meiner Erfahrung nach bentigt man nur sopcast und TVU. Fr beide Programme gibt es auf der selben Seite auch einen Webplayer, also einen Player, der aus dem Browser raus arbeitet.

a) sopcast
Ist leicht installiert und kommt mit einer Liste an Programmen. Ist allerdings etwas eckig in der Bedienung. Funktioniert aber tadellos und ist weit verbreitet.

b)TVU
Kommt mit einer kompletten Installationroutine und einer Oberflche, an der man nichts einstellen muss (und kann). Die Liste der Programme ist vorgegeben, neue Programme findet man am Fuss nervig zu scrollenden Liste.

3. Wie funktioniert das eigentlich?
Im Prinzip wie jede p2p Brse. Wenn man etwas runterldt gibt man auch etwas ab. Das heit, man verbreitet den Stream in gewisserweise mit und sorgt fr die ntige Bandbreite. Je mehr Leute einen Stream sehen, desto besser sollte also die Qualitt sein.

4. Was gibt es zu sehen?
Vornehmlich nur US Sport Serien, also NASCAR, GrandAm, IRL, ChampCar und ALMS. Aber nicht alles wird aus live ausgestrahlt. Die TV Rechte einiger Serien liegen bei ESPN 2, welches man (noch) nicht im Netz finden kann. Europische Serien wie die FIA GT, die DTM, die ELMS, die F3 Euro Serie, die BTCC und andere habe ich leider noch nicht gefunden. Hinweise nehme ich da gerne entgegen.

5. Woher wei ich, wann was bertragen wird?
Es gibt fr US Serien auf dieser Seite eine gute bersicht, ber das, was die US Sender ausstrahlen. Desweiteren findet man auf seit ein paar Tagen hier eine bersicht, was man so in den Livestreams finden kann.
Ebenfalls eine gute bersicht liefert das hier schon oft erwhnte Portal Embedded-TV. Dort hat man zurzeit aber das Problem, dass man ESPN 2 nicht empfangen kann.

Wer mal was verpasst hat, kann sich entweder an die zahlreichen Wiederholungen halten, oder mal bei Racing Underground vorbei schauen.

6. Wie ist die Qualitt der Streams?
Die pendelt zwischen gut (ESPN 360) und schlecht. Die meisten Streams gehen gerade so, dass man ein Rennen in einer ganz guten Qualitt sehen kann. Die Bildqualitt ist aber weit von einem normalen TV Bild entfernt. Vor allem bei schwachbrstigen Leitungen bricht der Stream auch gerne mal ab. Das gilt vor allem in den ersten zehn oder fnfzehn Minuten. Es hilft, wenn deutlich vor dem Start eines Rennens den Stream startet und wartet, dass er sich stabilisiert hat, da das Programm ja erstmal gengend Quellen im Netz suchen muss.

7. Brauche ich dann noch ein Premiere oder MotorsTV Abo?
Ja. Es ist ok, wenn man mal ab und an im Stream reinschaut, weil man gerade keine andere Mglichkeit hat. Auch wenn man kein Freund des PayTV ist, muss man halt akzeptieren, dass eine qualitativ gute Berichterstattung nur dann geben kann, wenn man dafr etwas zahlt. Die Berichterstattung von Premiere, gerade was die Formel Eins angeht, ist absolut top und gute Qualitt kostet eben Geld. Ohne vernnftige Abozahlen, kann ein Sender keine Rechte einkaufen, wenn es keine Rechte gibt, sieht man eben auch nichts. Ein Sportabo bei Premiere kostet bei einem 24 Monatsvertrag gerade mal 10 Euro im Monat. Dafr bekommt man die Formel Eins, NASCAR, A1 GP, FIA GT (ab und an) alle Rahmenrennen der DTM, die IRL und die Champcars. Zumindest noch in diesem Jahr. Die ALMS und die ELMS laufen bei MotorsTV, dazu noch weitere, sehr interessante Serien wie die australische Supercar Meisterschaft, die britsche F3 Serie und Wiederholungen der ChampCars und der DTM. Ab und an mal bei Streamings reinschauen ist ok, vor allem wenn es um Serien geht, die hier gar nicht zu sehen sind, wie die GrandAm, die Pickup Serie der NASCAR oder andere Dinge.

8. Wie ist das berhaupt rechtlich?
Bse Grauzone. Ich gehe davon aus, dass die meisten Sender, die ber die verschiedenen Programme zu sehen sind, entweder stillschweigend oder tatschlich eine Einwilligung gegeben haben, dass man ihre Programme sehen kann. Gerade die US Sender haben angefangen, ihr Programm in weiten Teilen ins Netz zu stellen. Es ist sicher so, dass man aus rechtlichen Grnden (Werbe- und vor allem Lizenzvertrge) nicht gerade damit hausieren gehen kann. Manche Sender haben die Ausstrahlung ihrer Programme deswegen auch komplett untersagt und sind dementsprechend auch nicht zu finden. Das betrifft vor allem Pay TV Sender wie “Premiere”. Die senden selber ber ihr IPTV Portal ihr Programm ins Netz, was allerdings kostet.
Die meisten Sender dulden wohl die Ausstrahlung, weil es jetzt auch schon darum geht, Marktanteile zu sichern. Und die sind nicht mehr nur national zu sehen, sondern auch international. Die NASCAR strahlt, ab und an, in ihrem Portal ganze Busch Rennen live aus und will das Angebot wohl auch erweitern. In diesem Jahr schaltete man beim Daytona 400 im Juli sogar das gesamte virtuelle NASCAR Portal frei, mit dem man das Rennen in einer Animation sehen kann. Es gilt aber sowieso, was ich im vorigen Abschnitt geschrieben habe: Ein Abo eines Motorsportsenders lohnt sich allemal. Allein von der Bildqualitt her.

Ich gehe auch davon aus, dass der unproblematische Spa mit den Livestreams nicht allzulange anhalten wird. Solange nur eine Minderheit schaut, freuen sich die meisten Sender ber die kostenlose Werbung, aber auf Dauer wird man versuchen etwas dagegen zu unternehmen. Ob man da so dumm vorgeht wie die Musikindustrie, oder ob einen anderen Weg suchen wird, ist eine offene Frage. Stoppen kann p2p nur schwer, wie man ja wei. Es ist vollkommen unklar, wie sich die Lage da entwickeln wird. Es wrde hier zu weit gehen, die momentanen berlegungen der meisten Sender zu analysieren.

Links

– Streaming Programme
Hier

– TV Programme / Schedules
Live TV
Racefan TV
Schedules fr alles mgliche
Speed TV (Der Sender luft bei TVU unter dem Namen “Wheels”)

– NASCAR Portal
Embedded-TV

Und wo ich gerade dabei bin. Hier das Programm fr Freitag.

10.08.2007

  17:00 Uhr Formel 1 Rennen Ungarn PREM