Formel 1 – Wir haben die Infos, aber wir nutzen sie nicht
Wie schon mal erwhnt – ich halte Ron Dennis fr einen Racer der alten Schule, dem sehr daran gelegen ist, dass es vernnftigen Rennsport gibt. Aber Ron Dennis ist nicht nur Rennleiter seines Teams, sondern auch Geschftsmann. Er hat die Verantwortung fr viele hundert Angestellte und muss auf seinen Partner Mercedes Rcksicht nehmen. Dort war man im letzten Jahr mehr als unzufrieden. Man war nur noch dritte Kraft, der letzte WM Titel lag mittlerweile sieben Jahre zurck und ein achtes Jahr wollte man nicht unbedingt mehr haben. Im letzten Jahr gab es massive Gerchte, dass Mercedes die Lust an der Formel Eins und vor allem am Geldausgeben verliert. Angeblich wollte man die Anteile an McLaren weiter verscherbeln, was Norbert Haug und Ron Dennis gerade so abbiegen konnten. Klar war aber, dass McLaren in diesem Jahr massiv unter Druck stehen wrde. Wie hoch der im Winter schon war, zeigt auch die Schwierigkeiten die Ron Dennis mit der Verpflichtung von Lewis Hamilton hatte. Lieber wre ihm ein erfahrener Pilot gewesen, der schnell genug ist, um regelmig auf dem Podium zu landen, damit man wenigstens den Konstrukteurstitel gewinnen wrde. Das Hamilton eine so sensationelle Saison hinlegen wrde, war ja nun auch nicht klar.

Die Saison ist fr McLaren durchwachsen gestartet, und besserte sich dann im Mai und im Juni. Komischerweise genau zu der Zeit, als bei Ferrari mysteriser Weise der Windkanal ausfiel und Nigel Stepney angeblich mit den Konstruktions- und Organisationsplnen aus dem Haus Ferrari bei McLaren, bzw. seinem alten Kumpel Coughlan aufschlug.

Offiziell wei niemand, was in den Dokumenten steht, aber es sollen detaillierte Plne des diesjhrigen Wagens sein und damit lernt McLaren die gesamte Philosophie von Ferrari. Wie man Probleme lst, wo welche liege, wo man Vorteile hat, und wo man hinterher hngt. Auch Dinge wie der Tankinhalt drften bekannt sein, allerdings meinte Mario Theissen neulich, dass man das eh ab Mitte der Saison von allen Teams wissen wrde. Deutlich schwerwiegender
drften die Materialen sein, die man ber den Motor erhalten hat, denn hier kann man Verbesserungen bernehmen, die nicht sichtbar sind.

Die Frage ist, wie man McLaren umgeht. Hat man das Material vernichtet? Gesagt wurde das jedenfalls nicht. Aber selbst wenn McLaren alles vernichtet hat, bleibt die Frage ob man nicht doch jemanden aus der Technikabteilung hat reinschauen lassen. Vielleicht ist mal eine CD mit den Infos rumgeflogen, oder sonstiges. Das kann niemand sagen und weil das so ist, kann man McLaren auch nicht verurteilen. Es wre ungerecht, denn McLaren hat alles getan, um der FIA bei der Aufklrung zu helfen, in dem man die Unterlager ber den neuen McLaren der FIA zum Vergleich gegeben hat.

Auf der anderen Seite wre ich seitens Ferrari auch sauer. In diesem Geschft, in dem man Funkfrequenzen scrambelt, in der es um sehr, sehr viel Geld geht, in dem es in den letzten Jahren immer wieder Spionage Affre gegeben hat, unter denen vor allem Ferrari zu leiden hatte, in diesem Geschft kann man kaum annehmen, dass McLaren die erhaltenen Informationen nicht doch auf die ein oder andere Weise nutzt. Deswegen kann ich den Urteilsspruch der FIA auch gut verstehen. Man hat McLaren quasi bis ins nchste Jahr unter Bewhrung gestellt.

Wie dem auch sei – die WM drfte in diesem Jahr fr McLaren Mercedes einen schalen Beigeschmack haben.

NASCAR – Indy 400
Nach einer Woche Pause geht es weiter im NASCAR Nextel Cup. Das war dann auch die letzte Pause im Cup bis Ende des Jahres. Zeit mal einen Blick auf den Chase zu werfen.

1) #24-Jeff Gordon 2911
2) #11-Denny Hamlin 2608 -303
3) #17-Matt Kenseth 2565 -346
4) #31-Jeff Burton 2491 -420
5) #99-Carl Edwards 2473 -438
6) #20-Tony Stewart 2429 -482
7) #48-Jimmie Johnson 2423 -488
8) #29-Kevin Harvick 2337 -574
9) #5-Kyle Busch 2314 -597 13
10) #07-Clint Bowyer 2281 -630
11) #1-Martin Truex Jr. 2208 -703
12) #8-Dale Earnhardt Jr. 2151 -760

Sicher drin sind Gordon, Hamlin, Kenseth, Burton, Edwards und Stewart. Bei allen anderen ist das noch unsicher. Vor allem Junior steht auf der Kippe, denn von hinten drngen Ryan Newman (- 30 auf Junior), Kurt Busch (- 77), Jamie McMurray (- 111) und Greg Biffle (- 185). Alle weiteren Fahrer sind meiner Meinung nach raus.

Jedes Rennen bis zum Rennen am 08.09 in Richmond ist also entscheidend und ein Ausfall tut nun doppelt weh. Schwer zu sagen, wer am Ende das Rennen machen wird, aber sollte Junior nicht in einen Unfall verwickelt werden, halte ich ihn fr einen sicheren Kandidaten. DEI hat in den letzten Rennen einen guten Job gemacht, was man auch an seinem Teamkollegen Martin Truex jr. sieht, der vor ihm im Chase steht.

Vom Rennen in Indy sollte man sich nicht zu viel erwarten. Auf dem 2,5 Meilen Oval mit seinem flachen (9 Grad) Kurven zieht sich das Feld sehr schnell auseinander und es bilden sich kleine Grppchen. Sptestens nach 20 Runden passiert nicht mehr viel. Da helfen auch keine Gelblichtphasen. Aber man lt sich ja gerne vom Gegenteil berzeugen.

Dieses Wochenende steigt ESPN in die bertragung ein. Ab dem Chase kommt dann auch die bertragung auf ABC. ESPN, die seit 2000 kein NASCAR Nextel/Winston Cup Rennen bertragen haben, hauen auch direkt voll rein und haben diese Woche inkl. des Rennens 66 Stunden ber die NASCAR berichtet.

DTM – Zandvoort
Zandvoort gehrt zu meinen Lieblingsstrecken, auch wenn man ehrlich sagen muss, dass die Strecke dank mangelnder Auslaufzonen nicht gerade zu den sichersten gehrt. Aber die Strecke ist wirklich genial und eine reine Fahrerstrecke. Ich freu mich schon auf das Rennen, denn es gibt hier wirklich sehr viele berholmglichkeiten. Das knnte ein echtes Fest werden, wenn die Fahrer gut drauf sind. Die Stimmung zwischen Audi und Mercedes ist zurzeit ja nicht die allerbeste, also knnte auch das fr jede Menge Action sorgen.

ACHTUNG: Das Rennen startet schon um 13.00 Uhr, da die ARD dachte, dass man die Tour de France bertragen wrde.

WTCC – Schwedenhappen
Die WM macht Station in Schweden, auf einer der interessanteren Rennstrecken. Anderstop ist eine sehr schnelle Strecke, die, wenn man die lange Version fhrt, einen sehr schnen Rhythmus hat. Es gibt eine mchtig lange Gerade, an deren Ende eine Enge Rechtskurve hngt, an der man sehr schn ausbremsen. Ansonsten ist es mit dem berholen in der Anderstop so eine Sache. Ich bin mal gespannt, wie der Strecke nach dem Umbau im letzten Jahr nun aussieht. An der Streckenfhrung hat man wohl nichts gendert, aber die gesamte Boxenanlage ist erneuert worden.

ChampCar – Ab in die Stadt
San Jose ist ein der typischen alten Stadtkurse. Hoppelige Geraden, enge 90 Grand Kurven. Eher langweilig. Interessanter ist da schon die Frage, was Sebastian Bourdais im nchsten Jahr machen wird. Sein Formel Eins Abenteuer scheint schon vorbei zu sein, bevor es angefangen hat, aber auf noch eine Saison ChampCar hat er augenscheinlich keine Lust. Nun kommt aber die Meldung, das sein Team Newman/Haas bei Robert Yates Racing in der NASCAR einsteigt und man redet schon davon, dass man den Franzosen im nchsten Jahr im Nextel Cup sieht. Interessant wre das sicher, aber ich wei nicht, ob der Franzose, der eh nicht den besten Ruf in den USA hat, sich dort so wohlfhlen wird.

Und sonst?
Embedded TV hat das gesamte NASCAR Wochenende zur Verfgung.

28.07.2007

Formel Master
1. Rennen Anderstop
12:00 Uhr EURO

Formel Drei Euro
1. Rennen Zandvoort
12:10 Uhr PREM

DTM
Quali Zandvoort
13:30 Uhr ARD

British F3
Rennen Brands Hatch
14:50 Uhr MotorsTV

British GT
Rennen Brands Hatch
15:45 Uhr MotorsTV

Formel Drei
1. Rennen Zandvoort
17:00 & 20:10 Uhr PREM

Formel Drei
1. Rennen Zandvoort
19:00 Uhr DSF

Formel BMW
1. Rennen Zandvoort
21:00 Uhr PREM

ALMS
Rennen Mid-Ohio
21:00 Uhr MotorsTV

29.07.2007

NASCAR Busch
Rennen Indy
01:30 Uhr NASN
Die Busch Serie fhrt nicht auf dem groen Oval, sondern auf einem anderen, sehr kleinen Oval in der Nhe der Traditionsstrecke.

Seat Supercup
1. Rennen Zandvoort
09:10 Uhr PREM

WTCC
Warmup Anderstopp
09:30 Uhr EURO

Formel BMW
2. Rennen Zandvoort
09:45 Uhr PREM

Formel Master
2. Rennen Anderstop
10:15 Uhr EURO 2

Formel Drei Euro
2. Rennen Anderstopp
10:25 Uhr PREM

Seat Supercup
2. Rennen Zandvoort
11:30 Uhr PREM

WTCC
1. Rennen Anderstopp
12:00 Uhr EURO

Formel Drei
2. Rennen Zandvoort
12:05 & 17:00 Uhr PREM

DTM
Rennen Zandvoort
12:45 Uhr ARD

FIA GT
24 H Rennen Sps
13:55 Uhr PREM

WTCC
2. Rennen Anderstopp
14:15 Uhr EURO

NASCAR Busch
Rennen Indy
15:00 Uhr NASN

Porsche Supercup
Rennen Zandvoort
16:10 Uhr PREM

DTM
Rennen Zandvoort
17:30 Uhr DSF

Formel Drei
2. Rennen Zandvoort
18:00 Uhr DSF

FIA GT
Rennen Spa
18:30 Uhr DSF

NASCAR Busch
Rennen Gateway
19:10 Uhr PREM

NASCAR NEXTEL
Rennen Indy
20:05 Uhr PREM

ChampCars
Rennen San Jos
23:30 Uhr EURO 2

ChampCar
Rennen San Jos
00:30 Uhr PREM