Kansas Speedway (1,5 Meilen, Intermediate, Trioval) in Kansas City, Kansas

Der Kansas Speedway liegt mitten in den USA im Westen der durch den Missouri River zweigeteilten Stadt Kansas City, deren östlicher Teil die Hauptstadt des Bundesstaates Missouri ist. Klingt kompliziert, bedeutet aber auch folgendes: Wegen der Nähe zum Speedway können Carl Edwards, Clint Bowyer und Jamie McMurray dieses Rennen als ihr Heimrennen bezeichnen. In Kansas gastierte die NASCAR von 2001 bis 2010 nur einmal im Jahr auf dem flachsten 1,5-Meilen-Oval im gesamten Kalender. Seit 2011 wird auf der Strecke mit nur 15° Kurvenüberhöhung, die schon ziemlich einzigartig unter den „cookie cutter speedways“ ist, auch ein zweites Mal gefahren.

Zwar besitzt das Oval ebenfalls eine D-Form, ist aber weniger rund und überhöht als seine Schwesterstrecke in Chicago, jedoch sind beide Rennpisten laut Fahrern und Teams ziemlich gut miteinander vergleichbar. Die Start-und-Zielgerade in Kansas ist runder und eher mit den 2-Meilen-Ovalen zu vergleichen. Im Gegensatz dazu stehen die sonst üblicheren 1,5-Meiler von Speedway Motorsports Inc, wie z.B. Texas oder Atlanta. Diese Strecken sind auf der Start/Ziel-Geraden „eckiger“ und auch flacher gestaltet.

22,575 total views, 29 views today